Coordination gegen BAYER-Gefahren übt protestieren


Archivmeldung aus dem Jahr 2016
Veröffentlicht: 02.04.2016 // Quelle: Internet Initiative

Seit 35 Jahren steht die Hauptversammlung der BAYER AG aus Sicht der Coordination gegen BAYER-Gefahren im Zeichen heftiger Proteste. Zusammen mit Umweltorganisationen und Geschädigten prangert die Coordination gegen BAYER-Gefahren (CBG) die Schattenseiten der Konzern-Profite an. Schwerpunkte in diesem Jahr sind die Steuerflucht multinationaler Unternehmen, der Verkauf von gentechnisch verändertem Saatgut, das Marketing von BAYER in Schulen und Kindergärten sowie gefährliche BAYER-Pestizide.
Um den Aktionären ein wenig Abwechslung von hervorragenden Geschäftszahlen und Würstchen zu geben sucht die BAYER-Coordination nach Unterstützung für ihre Proteste. Jeder kann mitmachen. Es wird Hilfe beim Verteilen von Flugblättern, Fotografieren, Öffentlichkeitsarbeit, der Verlesung der Reden, Übersetzungen etc. benötigt.
Alle Interessenten sind zu zwei Vorbereitungstreffen in Köln eingeladen (das 2. Treffen wird am 23. April stattfinden). Es nehmen Axel Köhler-Schnura und Philipp Mimkes vom Vorstand der CBG sowie weitere Aktivisten teil.

Übungstreffen
Samstag, 2. + 23. April, 14.00 Uhr
Alte Feuerwache, Melchiorstr. 3, Köln
Eintritt frei
Die Aktionen zur Hauptversammlung finden am Freitag, 29. April ab 8.00 Uhr vor und in den Kölner Messehallen statt (Eingang Messehalle Nord).


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.395

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Internet Initiative"

Weitere Meldungen