Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1305 Aufrufe

100 Geschenke für Kinder und Senioren in Leverkusen

lesen

Platz 2 / 1203 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 1001 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 4 / 1001 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 5 / 956 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 6 / 942 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 7 / 933 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 8 / 840 Aufrufe

Wiesdorf: Unterführung der Carl-Rumpff-Straße am Chempark Leverkusen wird die Herbstferien über gesperrt

lesen

Platz 9 / 827 Aufrufe

SpardaLeuchtfeuer fördert Sportvereine aus Leverkusen und Umgebung mit 250.000 Euro

lesen

Platz 10 / 798 Aufrufe

Die S6 in Leverkusen wird voraussichtlich bis Ende März 2023 im Schienenersatzverkehr betrieben

lesen

Tunnel-statt-Stelze-Demo

Veröffentlicht: 13.02.2016 // Quelle: Internet Initiative

Auf dem gut gefüllten Rathaus-Vorplatz konnten bei kaltem aber trockenen Wetter knapp tausend Leverkusener (andere Schätzungen 1500 [Stadtanzeiger und Büro Nowak] bzw. 2.000 [Rheinische Post]) der von Peter Westmeier (LIV) organisierten Demonstration folgen und ihrerm Wunsch nach einem Autobahn-Tunnel im Stadtgebiet Ausdruck verleihen.
Neben Oberbürgermeister Uwe Richrath kamen seine Vorgänger Walter Mende, Paul Hebbel und Ernst Küchler sowie die Bundestagsabgeordneten Helmut Nowak und Karl Lauterbach auf dem Podium zu Wort.
Obwohl sich der Protest gegen die Landesbehörde Straßen.NRW richtet war die Landtagsabgeordnete Josefa Lux nicht auf dem Podium.

Mit Plakaten, Bannern und Karnevalswagen unterstützten u.a die CDU, SPD, Grüne, Linke, BUND/NABU und Rote Funken das Ziel Tunnel-statt-Stelze.

Dieser Artikel wurde als Nachricht einsortiert in: Politik
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 3.369
Weitere Artikel vom Autor Internet Initiative