Stadtplan Leverkusen
27.01.2016 (Quelle: Internet Initiative)
<< Jan Wellem oder Kurfürst Johann Wilhelm, Herzog zu Jülich-Berg?   Hallen-Bestleistung für Carlo Paech >>

Holocaust-Gedenktag: Deportiert ins Ghetto


Mit Reden von Oberbürgermeister Uwe Richrath und Karola Fings (Kölner Nationalsozialismus-Dokumentationszentrum) wurde im Forum-Filmstudio wurde am Holocaust-Gedenktag die Ausstellung "Deportiert ins Ghetto" eröffnet.
Die Ausstellung selber befindet in der Galerie, wo allerdings mangels baulicher Trennung zur Damensitzung der Altstadtfunken keine würdige Eröffnung möglich war. Notdürtig waren einige Tische und Paravants in die Sichtachse und den Fluchtweg gestellt worden.
Die Ausstellung ist noch bis zum 25. Februar im Forum zu besichtigen.


8 Bilder, die sich auf Holocaust-Gedenktag: Deportiert ins Ghetto beziehen:
27.01.2016: Ausstellung: Deportiert ins Ghetto
27.01.2016: Ausstellung: Deportiert ins Ghetto
27.01.2016: Ausstellung: Deportiert ins Ghetto
27.01.2016: Ausstellung: Deportiert ins Ghetto
27.01.2016: Ausstellung: Deportiert ins Ghetto
27.01.2016: Karola Fings und Uwe Richrath
27.01.2016: verbauter Fluchtweg
27.01.2016: Halbmast


2 PDFs, die sich auf diese Meldung beziehen:
27.01.2016: Deportiert ins Ghetto, Faltblatt
27.01.2016: Einladung: Deportiert ins Ghetto

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 28.01.2017 00:45 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter