Stadtplan Leverkusen
21.11.2015 (Quelle: Internet Initiative)
<< Verkehrsunfall in Hitdorf   Helmut Nowak gratuliert der Technischen Hochschule Köln zu „Fünf Jahren Campus Leverkusen“ >>

800 weitere Flüchtlinge nach Opladen


Oberbürgermeister Uwe Richrath will 800 Flüchtlinge im als Gewerbegebiet ausgewiesenen Bereich "Zur Alten Fabrik" (gegenüber Kollegschule zwischen Stauffenbergstraße und Pommernstraße) unterbringen. Die bisher im Bebauungsplan festgesetzen Gebäudehöhen von 7m (vorderer Bereich) bzw. 10,50, (hinterer Bereich) stehen zur Disposition. Die Anlage soll durch einen privaten Unternehmer gebaut und betrieben werden und von der Stadt für 10 Jahre angemietet werden. Nach dieses 10 Jahren soll die Bauten möglicherweise zu Wohnungen umgebaut werden. Das Gelände ist damit dauerhaft für zukünftige Gewerbesteuerzahler verloren. Am Montag beschäftigen sich die Ausschüsse für Soziales, Gesundheit und Senioren sowie Stadtentwicklung, Bauen und Planen mit dem Antrag (2015/0865), im Dezember die Bezirksvertretung II und der Stadtrat.



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
10.12.2015: Zur Alten Fabrik: Weniger Flüchtlinge kommen wahrscheinlich später

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 21.11.2015 10:40 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter