Stadtplan Leverkusen
04.11.2015 (Quelle: Straßen.NRW)
<< Bayer bei Klimaschutz und Wasser-Management führend   Diakonisches Werk eröffnet Tagespflege für Flüchtlingskinder >>

Thomas Raithel löst Christoph Jansen bei Straßen.NRW ab


Christoph Jansen (45) leitete seit 2010 die "Projektgruppe Kölner Ring" in der Regionalniederlassung Rhein-Berg und verantwortet aktuell vor allem den Autobahnausbau bei Leverkusen - kurz A-bei-LEV. Diesem Projekt wird er auch weiter in beratender Funktion zur Seite stehen. Der Bauingenieur studierte bis 1996 an der RWTH Aachen und absolvierte danach bis 1998 sein Baureferendariat beim Landschaftsverband Rheinland. Im Anschluss daran kümmerte er sich bis zum Jahr 2000 beim damaligen Rheinischen Straßenbauamt Aachen um Planfeststellungen und verantwortete in den folgenden drei Jahren die Sachgebiete Verkehrsbeeinflussung, Verkehrsstatistik und Verkehrstechnik am Straßen.NRW-Betriebssitz, damals noch in Köln. Es folgte bis Ende 2006 die Abteilungsleitung Planung in der damaligen Niederlassung Aachen und von 2007 bis 2010 die stellvertretende Abteilungsleitung Planung in der Regionalniederlassung Ville-Eifel.
Jansen übernimmt jetzt die Straßen.NRW-Niederlassung Niederrhein .

Nachfolger Jansens als Leiter der Projektgruppe "A-bei-LEV" wird Thomas Raithel, bislang Projektleiter in der Regionalniederlassung Südwestfalen (Außenstelle Hagen).
Thomas Raithel hat an den Universitäten Siegen und Kassel das Bauingenieurwesen studiert. 2004 erreichte er sein Diplom. Seit 2008 ist er mit einer kurzen Unterbrechung (Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer in Hamburg) bei Straßen.NRW tätig, zunächst im Bereich Vergabe und Vertragswesen, bevor er sich um Brücken, deren Prüfung und die Verwaltung von Bauwerksdaten kümmerte. Raithel freut sich auf "eines der größten Infrastrukturprojekte in Nordrhein-Westfalen". Raithel ist 37 Jahre alt und wohnt in Reichshof.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 30.11.2015 16:46 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter