NaturGut Ophoven erhält ersten Preis der KlimaExpo.NRW

Hans-Martin Kochanek nimmt Auszeichnung von NRW-Umweltminister Remmel entgegen

Archivmeldung aus dem Jahr 2015
Veröffentlicht: 24.06.2015 // Quelle: Gut Ophoven

NRW-Klimaschutzminister Johannes Remmel zeichnete am Freitag vor rund 350 Gästen das Leverkusener NaturGut Ophoven als Musterbeispiel für den Klimaschutz aus. Im Rahmen der Jahresveranstaltung „Fortschrittsmotor Klimaschutz 2015 – Ausgezeichnete Vorreiter” in Köln wurde das NaturGut Ophoven in die Riege der vier besten Projekte NRWs aufgenommen. Das Klimabildungszentrum NaturGut Ophoven erreichte in der Kategorie „Ressourcen schonen“ den ersten Platz.

„Mit dem NaturGut Ophoven haben wir eine absolute Vorreitereinrichtung hier in NRW. Klimaschutzbildung ist ein zentraler Baustein auf dem Weg in die Zukunft“, gratulierte NRW-Klimaschutzminister Johannes Remmel im Rahmen der Veranstaltung. Er freue sich über das große Engagement, das in Leverkusen an den Tag gelegt wird. Die KlimaExpo.NRW zeichnet bis zum Jahr 2022 einmal pro Jahr zwölf Vorzeigeprojekte aus und stellt die positiven Wirkungen des Klimaschutzes einem breiten Publikum vor.

Dr. Hans-Martin Kochanek, Leiter des NaturGut Ophoven nahm die blaue Skulptur dankend stellvertretend für die Stadt Leverkusen und die Mitarbeiter des Fördervereins NaturGut Ophoven entgegen. „Wir sind stolz auf die Auszeichnung unserer Arbeit. Seit über 30 Jahren widmen wir uns der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung und haben hier jetzt den besonderen Focus auf innovative Klimaschutzbildung mit hoher Ausstrahlungswirkung in die Gesellschaft gesetzt.“

Die KlimaExpo.NRW ist eine ressortübergreifende Initiative der NRW-Landesregierung. Um Energiewende, Klimaschutz und die notwendige Anpassung an die Folgen des Klimawandels als Schubkräfte einer nachhaltigen Entwicklung für Wirtschaft und Gesellschaft nutzbar zu machen, hat die Landesregierung die KlimaExpo.NRW ins Leben gerufen. Ziel der Landesgesellschaft ist es, erfolgreiche Projekte in innovativen Formaten einem breiten Publikum bis hin zur internationalen Ebene zu präsentieren und zusätzliches Engagement für den Klimaschutz zu initiieren. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin, NRW-Klimaschutzminister Johannes Remmel, NRW-Bauminister Michael Groschek und NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze sowie weitere Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft diskutierten im Rahmen der Jahresveranstaltung der KlimaExpo.NRW am 19.6.2015 in Köln die große Bedeutung des Fortschrittsmotors Klimaschutz für unser Land.

„Wir haben heute die besten Klimaschutzprojekte des Landes ausgezeichnet. Das NaturGut Ophoven ist ein echter Fortschrittsmotor, weil hier elementare Grundlagen des Wissens und der Motivation gelegt werden, die Denken und Handeln nachhaltig prägen“, so Dr. Heinrich Dornbusch, Vorsitzender Geschäftsführer der KlimaExpo.NRW.

Der geschäftsführende Vorstand Dr. Reimar Molitor der Region Köln/Bonn e.V. als einer von sieben regionalen Partnern der KlimaExpo.NRW freut sich mit dem NaturGut Ophoven. „Das NaturGut Ophoven mit seiner über dreißigjährigen Geschichte strahlt als Kompetenzzentrum für Klimabildung und Nachhaltigkeit in die gesamte Region aus. Dies belegen die zahlreichen Kooperationsprojekte, die weit über die Grenzen der Stadt Leverkusen hinausgehen. Wir freuen uns, dass dieses außergewöhnliche Engagement mit einem verdienten ersten Platz gewürdigt wird“.


Umwelt
Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.846

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Gut Ophoven"

Weitere Meldungen