Stadtplan Leverkusen
03.06.2015 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Ab kommenden Montag: Kreuzung Quettinger Straße wieder für den Verkehr freigegeben   Bauarbeiten für den Umbau der Ringstraße starten >>

Vier TSV-Starts bei Diamond League Meetings


Die anstehenden Tage stehen für die TSV-Athleten wieder einmal ganz im Zeichen des Sports. Bei den Diamond League Meetings in Rom und Birmingham gehen mit Saana Koubaa, Silke Spiegelburg, Tobias Scherbarth und Robin Schembera gleich vier Athleten vom TSV Bayer 04 an den Start. Am Freitag (05. Juni) steht das integrative Sportfest auf der heimischen Fritz-Jacobi-Anlage im Terminplan.
Bereits am Donnerstag (04. Juni) wartet mit dem Diamond League Meeting in Rom (Italien) das erste sportliche Highlight der Woche. Vor zehn Tagen lief Sanaa Koubaa mit 9:46,81 Minuten ihre drittschnellste Zeit über 3.000 Meter Hinderins. In Rom soll es weiter Richtung WM-Norm (9:39,00 Minuten) gehen. Im Stabhochsprung geht der amtierende deutsche Freiluft- und Hallenmeister Tobias Scherbarth an den Start. In der noch jungen Saison 2015 flog der 29-Jährige bereits über 5,60 Meter. In der italienischen Hauptstadt nimmt auch er die WM-Norm, die bei 5,70 Meter liegt, in Angriff.
Auf der Leverkusener Fritz-Jacobi-Anlage möchten am Freitag zahlreiche TSV-Athleten den Heimvorteil nutzen. Im Fokus stehen die Stabhochsprungwettkämpfe. Unter anderem gehen die EM-Starter aus dem Vorjahr Katharina Bauer und Karsten Dilla auf Höhenjagd. Im Weitsprung hat der deutsche Hallenmeister Alyn Camara seinen Start angekündigt. Nach zwei Sprüngen nahe an die 8-Meter-Marke soll es nun darüber hinaus gehen.
Am Samstag (06. Juni) zieht es einige Bayer-04-Sportler ins bayrische Regensburg. Über 100 Meter und 200 Meter wird Aleixo-Platini Menga Angriff auf seine Saisonbestleistungen nehmen. Im Hochsprung der Frauen hat sich Hallen-EM-Starterin Katarina Mögenburg angekündigt. Julia Förster und Julia Schaefers gehen über die Stadionrunde an den Start. Über 1.500 Meter stellt sich U20-Athlet Taher Belkorchi der Männerkonkurrenz. Im Weitsprung der Altersklasse männliche Jugend U20 möchte Benjamin Weßling seinen positiven Trend der letzten Wochen fortsetzen. Fünf Zentimeter fehlen dem Athleten von Hans-Jörg Thomaskamp noch zur U20-EM-Norm.
Einen Startplatz beim Diamond League Meeting in Birmingham (Großbritannien) hat sich 800-Meter-Spezialist Robin Schembera durch seine jüngsten Ergebnisse erarbeitet. Druck verspürt der 26-Jährige am Sonntag (07. Juni) nicht. Die WM-Norm hat er bereits in der Tasche. Auch Stabhochspringerin Silke Spiegelburg hat die Norm für die Weltmeisterschaften in Peking bereits abgehakt und schnürt am Sonntag nach ihrer rund einjährigen Verletzungspause ihre Spikes, um weitere Wettkampfpraxis zu sammeln.
Ebenfalls am Samstag und Sonntag (06./07. Juni) sind die Altersklassen der weiblichen und männlichen Jugend U20/U18 im Einsatz. Bei den Nordrheinmeisterschaften in Bottrop geht der TSV-Nachwuchs mit zahlreichen Titel- und Medaillenchancen an den Start.
Den Abschluss macht Speerwerferin Katharina Molitor am Montag (08. Juni). Beim European Athletics Premium Permit im tschechischen Prag möchte die international erfahrene Athletin von Helge Zöllkau ihre Saisonbestleistung von 62,08 Meter überbieten.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 23.07.2016 15:53 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter