Stadtplan Leverkusen
05.03.2015 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Currenta unterstützt Hilfsorganisationen in Leverkusen   Bezirksregierung Köln genehmigt neuen Rohrleitungstunnel unter dem Rhein in Leverkusen >>

Hallen-EM: Sechs TSV-Athleten im Einsatz


Am Donnerstag, den 05. März starten die Hallen-Europameisterschaften in Prag (Tschechische Republik). Mit den Stabhochspringern Katharina Bauer, Carlo Paech und Tobias Scherbarth sowie Hochspringer Mateusz Przybylko, 800-Meter-Läufer Robin Schembera und Weitspringer Alyn Camara vertreten sechs Bayer-04-Athleten die deutschen Farben.
Der frischgebackene deutsche Weitsprung-Meister Alyn Camara macht den Auftakt: Am ersten Wettkampftag gilt es für ihn, die Qualifikation zu überstehen, um am Freitag (06. März) um 17:55 Uhr im Finale der besten 12 europäischen Weitspringer zu stehen. Obwohl der Athlet von Hans-Jörg Thomaskamp in dieser Saison erst zwei Wettkämpfte bestreiten konnte, beeindruckte der 25-jährige Sportsoldat bei den Deutschen Hallenmeisterschaften vor knapp zwei Wochen mit einer stabilen Sprungserie. Bei seinem weitesten Versuch segelte er auf 7,97 Meter und sicherte sich damit den Start für die kontinentalen Titelkämpfe.
Hans-Jörg Thomaskamp ist es auch, der mit Hochspringer Mateusz Przybylko einen zweiten Athleten im deutschen Hallen-EM-Team stellt. Bei den Deutschen Hallenmeisterschaften schwang er sich mit 2,26 Meter nicht nur zum neuen Hausrekord und zu seinem ersten DM-Titel, sondern überflog auch exakt die vom DLV (Deutscher Leichtathletik-Verband) geforderte Norm für Prag. Am Samstag (07. März) um 11:10 Uhr geht es für den Sportsoldaten um den Einzug ins Finale am Sonntag (08. März, 15:40 Uhr).
Auf 800-Meter-Läufer Robin Schembera warten im besten Fall gleich drei Rennen innerhalb von drei Tagen. Am Freitag (06. März) um 12:41 Uhr fällt für ihn der erste Startschuss, um sich für das Halbfinale am Samstag (07. März) zu empfehlen. Bei der Hallen-DM überzeugte der Schützling von Paul Heinz Wellmann mit einem taktisch klugen Rennen und seinem von der Konkurrenz gefürchteten Schlussspurt. Packt der 26-Jährige am Samstag diese Qualitäten aus, ist das Finale am Sonntag (08. März) möglich.
Dass der Bayer-04-Stabhochsprung zu den in Deutschland führenden Adressen zählt, beweisen die drei TSV-Höhenjäger, die in den kommenden drei Tagen für die deutsche Nationalmannschaft im Einsatz sind. Am Freitagmorgen (06. März) um 10:15 Uhr greifen die beiden Erstplatzierten der Deutschen Hallenmeisterschaften Tobias Scherbarth und Carlo Paech in der Qualifikation zum Stab. Das Finale steht am Samstag (07. März) auf dem Zeitplan. Vor allem Tobias Scherbarth strebt eine vordere Platzierung an, nachdem er bei der Hallen-DM bereits an seiner neuen Hausrekord-Höhe (5,80 Meter) kratzte und seine Formkurve in den letzten Wochen steil nach oben zeigte. Die Deutsche Vizemeisterin Katharina Bauer nimmt ebenfalls am Freitag (06. März) Anlauf auf das Finale am Sonntag (08. März). Schon Mitte Januar hakte sie die Hallen-EM-Norm (4,45 Meter) mit 4,60 Meter ab und strebt ihr zweites Finale bei kontinentalen Meisterschaften unter dem Hallendach an. Vor zwei Jahren überzeugte sie bereits als Achte.

Die Startzeiten der TSV-Teilnehmer im Überblick:
Alyn Camara: Donnerstag, 05. März, 17:00 Uhr Qualifikation
Freitag, 06. März, 17:55 Uhr Finale
Katharina Bauer: Freitag, 06. März, 16:15 Uhr Qualifikation
Sonntag, 08. März, 16:05 Uhr Finale
Tobias ScherbarthFreitag, 06. März, 10:15 Uhr Qualifikation
Carlo Paech: Samstag, 07. März, 17:00 Uhr Finale
Mateusz PrzybylkoSamstag, 07. März, 11:10 Uhr Qualifikation
Sonntag, 08. März, 15:40 Uhr Finale
Robin SchemberaFreitag, 06. März, 12:41 Uhr Vorlauf
Samstag, 07. März, 18:25 Uhr Halbfinale
Sonntag, 08. März, 15:30 Uhr Finale


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 06.03.2015 00:34 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter