Stadtplan Leverkusen
27.01.2015 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Europäischer Datenschutztag   Holocaust-Gedenken: Kindertransporte nach England >>

Medaillenregen bei U16&U14 Hallen-Kreismeisterschaften


Die Bergischen Hallenmeisterschaften der männlichen und weiblichen Jugend U16 und U14 hielten am Sonntag (25. Januar) für die Leverkusener Nachwuchsathleten 19 Titel und zahlreiche Doppelsiege bereit.

Große Felder mit bis zu 50 Teilnehmern erwarteten die Nachwuchsathleten aus dem Bergischen Kreis. 19 Mal ging die Goldmedaille nach Leverkusen. Starke Konkurrenz boten vor allem der Sprint sowie der Weitsprung.

Gleich vier Dreifachsieger kamen vom TSV Bayer 04. In der Altersklasse W13 war Marlene Meier das Maß aller Dinge. Im Weitsprung segelte sie auf unschlagbare 4,86 Meter, die 60 Meter sprintete sie in 8,50 Sekunden. Gemeinsam mit ihren Staffelkolleginnen sicherte sie sich zudem noch den obersten Podestplatz mit der 4x100-Meter-Staffel. Ebenfalls über drei Siege freute sich Jan Bauerdiek (M13). Auch er war im Weitsprung (4,62 Meter), im Kurzsprint (8,42 Sekunden) und mit der 4x100-Meter-Staffel nicht zu schlagen.

Ihr vielseitiges Talent stellte Charlotte Leusch (W15) unter Beweis. Im Weitsprung war sie mit 5,09 Meter siegreich. Mit dem Stab flog sie 2,60 Meter (Platz eins) und mit der 4x200-Meter-Staffel (Platz eins) zeigte die Nachwuchsathletin ihr Sprinttalent. Schnell unterwegs war auch Rebekka Babilon. In der Altersklasse W15 sprintete sie den 60-Meter-Hürdenwald in 9,59 Sekunden (Platz eins). Für die 60-Meter-Strecke ohne Hindernisse benötigte sie 8,42 Sekunden (Platz eins). Und auch sie lief mit der 4x200-Meter-Staffel ungefährdet zum Sieg.

Zu beeindrucken wusste auch Sprinter Leon Es- Sayed (M14) mit seinen Siegen über 60 Meter in 7,78 Sekunden und 60 Meter Hürden in 9,15 Sekunden.
Doch nicht nur der TSV-Nachwuchssprint ist gut aufgestellt. Auch im Kugelstoßen der Altersklassen M15 und W14 hatte die Konkurrenz das Nachsehen. Leo Büth (M15) und Cimberly Dreistein (W14) siegten mit jeweils vier Metern Vorsprung. Beide stießen mit 14,59 Meter und 13,06 Meter persönliche Bestleistungen. Dani Khulusi (M13) und Drehstoßerin Viktoria Krause (W15) standen mit 9,88 Meter und 11,46 Meter ebenfalls ganz oben auf dem Treppchen.
Dass der TSV im Stabhochsprung eine wahre Goldschmiede ist, bewiesen Jonas Bosdorf (M12) mit übersprungenen 2,00 Meter und Finn Torbohm (M13) mit 2,70 Meter. Beide sprangen deutlich höher als ihre Konkurrenten. Im Weitsprung der Altersklasse M14 machte Paul Lohmar mit 5,22 Meter den weitesten Satz.
Die abschließenden Staffelwettbewerbe waren fest in Leverkusener Hand. In drei von vier Wettbewerben waren die TSV-Staffeln siegreich. Die U16-Läuferinnen sicherten sich mit Platz eins und zwei sogar einen Doppelerfolg.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 14.09.2015 22:59 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter