Stadtplan Leverkusen
14.01.2015 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Deutsche Bahn steigt aus Planungen zum Rialto-Boulevard und Bahnhofsgebäude aus – jetzt ist die WGL am Zug!   „Das Leverkusener Modell – Stadtentwicklung in den 50er Jahren“ am 21. Januar 2015 auf Radio Leverkusen >>

Vorschau: Nordrhein-Hallen- und Winterwurfmeisterschaften


Am kommenden Wochenende (17./18. Januar 2015) finden die Nordrhein-Hallenmeisterschaften sowie die Winterwurfmeisterschaften auf der Leverkusener Fritz-Jakobi-Anlage statt. Für zahlreiche TSV-Athleten wird der Wettkampf die erste Standortbestimmung der noch jungen Hallensaison 2015 sein.
Traditionsgemäß steht der Stabhochsprungwettbewerb der Männer am Samstag (17. Januar) als erstes auf dem Zeitplan. Um 11:30 Uhr greifen die Höhenjäger zum Stab und katapultieren sich in schwindelerregende Höhen. Als amtierender Deutscher Meister führt Tobias Scherbarth das Stabhochsprungfeld an. Hendrik Gruber, Jonas Efferoth und Daniel Spiegelhoff stellen sich ebenfalls der Konkurrenz des Verbandes Nordrhein.
Am Sonntag (18. Januar) um 14:00 Uhr werden die Stabhochspringerinnen ins Wettkampfgeschehen eingreifen. Jüngst präsentierte sich Katharina Bauer mit übersprungenen 4,40 Meter bereits in einer vielversprechenden Frühform. Am Wochenende möchte die Athletin von Leszek Klima zur Hallen-EM-Norm (4,45 Meter) fliegen. Ebenfalls gute Chancen auf die Normerfüllung hat Neuzugang Vitoria van Eynatten. Beim Season Opening (11. Januar) beeindruckte sie zum Saisonstart mit 4,30 Meter.
Ein starkes Teilnehmerfeld wird auch im Hochsprungwettbewerb der Männer erwartet. Am vergangenen Wochenende schwang sich Mateusz Przybylko zum Saisonauftakt über 2,23 Meter und nimmt nun die Hallen-EM-Norm (2,26 Meter) in Angriff. TSV-Neuling Torsten Sanders und Sven Tarnoswski gehen ebenfalls auf der heimischen Fritz-Jacobi-Anlage an den Start. In der Frauenkonkurrenz gehen Carolina Dressler und Melina Brenner auf Höhenjagd.
Mit einem gewohnt vielseitigen Auftritt steigen die TSV-Mehrkämpfer in die Saison ein. Alina Biesenbach und Laura Koenen haben ihren Start über 60 Meter Hürden, Hochsprung, Weitsprung, Kugelstoßen und mit der 4x200-Meter-Staffel angekündigt. Torben Blech wird über 60 Meter, 60 Meter Hürden, im Kugelstoßen, im Stabhochsprung sowie mit der 4x400-Meter-Staffel erste Formtests absolvieren.
Aus den Riegen der Mittelstreckler haben Konstanze Klosterhalfen, Robin Schembera, Lena Klaassen, Laura Vierbaum, Dominic Neumann, Carl Siemes, Christoph Malik, Otmann Bussadi, Rebekka Ackers und Taher Belkorchi ihr Saisondebüt angekündigt.
Erst am Freitag (16. Januar) kehrt Weitspringer Alyn Camara aus seinem Trainingslager auf der Kanareninsel Teneriffa zurück. Ob sich der Sportsoldat bereits am Samstagmorgen um 11:30 Uhr der Konkurrenz aus dem vollen Training heraus stellt, wird er spontan entscheiden.
Stark vertreten ist der TSV auch bei den Wurfspezialisten. Bei den Winterwurfmeisterschaften steigt Diskuswerferin Marike Steinacker in dieser Saison erstmals in den Ring. Auch mit der Kugel wird sie ihr Können unter Beweis stellen. Für Diskuswerfer Benedikt Stienen soll es über die 60-Meter-Marke hinaus gehen. Als Hammerwurfspezialisten gehen unter anderem Daniela Manz, Paul Hützen und Neuzugang Stefan Voitl an den Start.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 25.10.2020 18:25 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter