Stadtplan Leverkusen
06.11.2014 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Wolf warnt vor den Vulkan-Ladies: „Nicht überrollen lassen“   Leider das letzte "Leverkusen on ICE" >>

Parkausweise für Bewohnerparken in Opladen


Die Stadtverwaltung hat vor wenigen Tagen die neuen Parkausweise für den Bezirk L versandt, da die alten Ausweise zum 31. Oktober 2014 abgelaufen sind. Voraussetzung für die Versendung des Parkausweises war ein vorab gestellter, vollständig ausgefüllter Antrag und die Zahlung der Verwaltungsgebühr in Höhe von 30,70 Euro. Seit dem 01. November 2014 muss dort mit einer gebührenpflichtigen Verwarnung gerechnet werden, wenn kein neuer Ausweis im Fahrzeug ausgelegt wird.

Der Bezirk L umfasst folgende Straßen:

Birkenbergstraße 40 – 90 und 33 – 85
Birkenbergstraße 92114 und 87105 (zusammengefaßt von 40 - 114 und 33-105)
Bracknellstraße
Gartenstraße
Hans-Schlehahn-Straße 26 und 119
Herzogstraße
Im Kreuzbruch
Kanalstraße
Menchendahler Straße 2 – 56 und 1 - 59
Mittelstraße 2 – 48 und 1 – 59
Opladener Platz
Otto-Wels-Straße
Peter-Neuenheuser-Straße
Reuschenberger Straße 5 - 39
Reuschenberger Straße 426 und 1a3a
Steinstraße 2 – 40 und 139
Vereinsstraße
Volhardstraße


Alle Bewohner, die in diesem Bezirk wohnen und bislang keinen Antrag oder Ausweis erhalten haben und weiterhin einen Parkausweis benötigen, werden gebeten, sich umgehend beim Fachbereich Straßenverkehr zu melden.

Der Fachbereich Straßenverkehr ist telefonisch erreichbar von montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 12 Uhr sowie mittwochs von 14 bis 18 Uhr unter Tel. 0214 / 406 – 3637/3631/3632.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 06.11.2014 21:35 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter