Stadtplan Leverkusen
16.09.2014 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Bestätigung für erfolgreiche Nachhaltigkeits-Performance: Bayer zum 15. Mal in Folge im Dow Jones Sustainability World Index vertreten   Verwaltungsratsbeschluss TBL: Kanalsanierung zweiter Teil >>

Zweites „Rote Couch-Gespräch“ zum Thema „Machbarkeitsstudien: Planungseinstieg oder frühzeitige Festlegung?“


Im Zusammenhang mit dem Aus- und Umbau der Autobahnen auf Leverkusener Stadtgebiet findet am 23. September 2014 das zweite „Rote Couch-Gespräch“ statt. Das Thema des Abends lautet: „Machbarkeitsstudien: Planungseinstieg oder frühzeitige Festlegung?“ Der Abend startet mit einem Impulsreferat von Herrn Prof. Dr. Markus Oeser, Leiter des Lehrstuhls für Straßenwesen und Direktor des Instituts für Straßenwesen der RWTH Aachen University. Anschließend möchte Baudezernentin Andrea Deppe mit ihren Gästen und den interessierten Bürgerinnen und Bürgern über die Gründe, die Ziele, die Bedeutung und die Konzeption von Machbarkeitsstudien diskutieren. Eingeladen sind Herr Peter Westmeier, Mitglied der Bürgerinitiative LEV Kontra Raststätte sowie der Leverkusener Initiativen für Verkehrsplanung, Herr Josef Tumbrinck, Landesvorsitzender des NABU NRW, und Herr Christoph Jansen, Projektleiter bei Straßen.NRW.

23.09.2014, 18:30
Elberfelder Haus (Foyer), Hauptstraße 101, Leverkusen-Wiesdorf


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 16.09.2014 16:06 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter