Stadtplan Leverkusen
24.08.2014 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Am Ziel! Prof. Dr. Andreas Fath durchschwimmt den Rhein für die Forschung   Platz fünf beim Ladies Cup in Schmelz - Wolf: „Eine tolle Mannschaft“ >>

Mehrkampf-DM: Anna Maiwald gewinnt doppelt


Bei den deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Vaterstetten (23./24. August) gewann Anna Maiwald gleich doppelt. Sowohl in der Einzelwertung als auch mit der Mannschaft war die 24-Jährige nicht zu schlagen. Bei den Junioren U23 war Alexander Everts siegreich.
Zum Ende einer langen Saison wusste Anna Maiwald noch einmal zu überzeugen. Mit 5.864 Punkten siegte die Athletin von Karl-Heinz Düe und Erik Schneider mit über 550 Punkten Vorsprung auf die Zweitplatzierte. Einem guten Start über die 100 Meter Hürden (13,96 Sekunden) ließ sie 1,69 Meter im Hochsprung folgen. Die Kugel wuchtete die 24-jähirge Studentin auf 13,77 Meter und steigerte ihren alten Hausrekord um 45 Zentimeter. Die Tag eins abschließende halbe Stadionrunde sprintete Maiwald trotz Gegenwind in 24,23 Sekunden. Der zweite Wettkampftag begann mit der Zitterdisziplin von Anna Maiwald – dem Weitsprung. Sie flog auf 5,57 Meter und musste ihren Traum, erstmals die 6.000-Punkte-Schallmauer zu durchbrechen, begraben. „Bis zum Weitsprung hatte ich noch etwas Hoffnung eine neue Bestleistung [5.894 Punkte] aufzustellen. Auch wenn ich diese verfehlt habe, freue ich mich über den Titel und die neue Bestleistung im Kugelstoßen“, sagte Anna Maiwald. In der sechsten Disziplin – dem Speerwurf – kam sie auf 44,33 Meter. Die ungeliebte 800-Meter-Strecke legte sie im Alleingang in 2:19,63 Minuten zurück. „Jetzt geht es in die Saisonpause. Ich werde all meine Kräfte sammeln, um nächstes Jahr endlich die 6.000 Punkte zu schafften“, erklärte sie im Anschluss.
Titel Nummer zwei erkämpften sich Simone Mrotzek (4.969 Punkte) und Alina Biesenbach (4.951 Punkte) zusammen mit Anna Maiwald in der Mannschaftswertung. Alina Biesenbach erreichte mit ihrer Punktzahl - trotz gesundheitlicher Probleme im Vorfeld - den Bronzerang der Juniorinnen U23.
In der Altersklasse Junioren U23 ging der Titel ebenfalls nach Leverkusen. Alexander Everts siegte mit 7.169 Punkten. Der Athlet von Axel Berndt erbrachte folgende Leistungen: 11,39 Sekunden (100 Meter) – 6,55 Meter (Weitsprung) – 13,81 Meter (Kugelstoßen) – 1,76 Meter (Hochsprung) – 51,29 Sekunden (400 Meter) – 14,74 Sekunden (100 Meter Hürden) – 40,28 Meter (Diskuswurf) – 4,50 Meter (Stabhochsprung) – 59,34 Meter (Speerwurf) – 4:56,71 Minuten (1.500 Meter). Vor allem in den Wurfdisziplinen zeigte Alexander Everts sein hohes Potential.
Zusammen mit Hendrik Essers (6.706 Punkte) und Lars Niklas Heinke (5.747 Punkte) gewann Alexander Everts die Bronzemedaille mit der Mannschaft.
Für zwei weitere Top-Acht-Platzierungen sorgten Laura Koenen und Hendrik Essers. Die U20-Athletin sammelte 4.990 Punkte und landete mit 25 Zählern Rückstand zur Viertplatzieren auf dem fünften Rang. Hendrik Essers erkämpfte sich 6.706 Punkte und trat die Heimreise als siebtbester Deutscher der Altersklasse U23 an.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 24.08.2014 21:37 von leverkusen.
Bisherige Kommentare
Am 07.09.2014 um 11:12:30 schrieb Schreyer Rita:
Gratulation
Liebe Anna, deine Entwicklung seit deiner Zeit bei der SG Nussloch ist einfach toll! Bemerkenswert, dass du trotz der Doppelbelastung Studium - Training dem Mehrkampf treu bleibst. Nächstes Jahr knackst du die 6.000 Punkte! Deine ehemalige Trainerin Rita

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter