Nach Rückzug des Sponsors wurde Ratiborer Frauenfußballmannschaft RTP UNIA Racibórz aufgelöst - Leverkusen


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1134 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1084 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 802 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 780 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 766 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 752 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 752 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 742 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 740 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 732 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Nach Rückzug des Sponsors wurde Ratiborer Frauenfußballmannschaft RTP UNIA Racibórz aufgelöst

Veröffentlicht: 22.04.2014 // Quelle: Partnerschaftsinitiative Leverkusen-Ratibor e.V.

Nachdem sich das Ratiborer Kesselbauunternehmen RAFAKO als Hauptsponsor zurückgezogen hat, wurde die Frauenfußballmannschaft der Leverkusener Partnerstadt Ratibor, RTP UNIA Raciborz, aufgelöst. Fünf Spielerinnen der bisherigen polnischen Spitzenmannschaft spielen jetzt bei MSV Duisburg, BV Cloppenburg und FF USV Jena in der Frauenfußballbundesliga sowie weitere unter anderem in den Niederlanden und Frankreich.

Die Ratiborinnen hatten seit 2009 fünfmal die polnische Meisterschaft und dreimal den polnischen Pokal gewonnen, dabei von 2010 – 2012 dreimal in Folge das Double.

Nach einem Eigentümerwechsel beim Hauptsponsor zog sich das Unternehmen zu Jahresbeginn aus der Förderung der Ratiborer Frauenfußballmannschaft zurück. Damit geht eine Ära zu Ende, die bisher die erfolgreichste eines Vereins im polnischen Frauenfußball war.


Partnerschaftsinitiative Leverkusen-Ratibor


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.178
Weitere Artikel vom Autor Partnerschaftsinitiative Leverkusen-Ratibor e.V.