Stadtplan Leverkusen
17.02.2014 (Quelle: DJK Leverkusen)
<< Homöopathika und Naturheilmittel: Schilddrüsenerkrankungen naturheilkundlich begegnen   "Joschi“ bleibt eine Elfe – Anne Jochin verlängert bis 2016 >>

Fehlende Cleverness führt zum Punktverlust


Meisterschaftsspiel DJK Leverkusen gegen TV Wallefeld

Das gestrige Spiel gegen den Tabellenfünften vom TV Wallefeld startete recht ausgeglichen, obwohl die Handballdamen der DJK Sportfreunde Leverkusen krankheitsbedingt etwas geschwächt auftreten mussten.
Beide Mannschaften machten ordentlich Tempo und konnten einige schöne Tore herausspielen. Die flinke Mitte und die wurfgewaltige Halblinke der Damen aus Wallefeld schafften es ein ums andere Mal sich durchzusetzen und gestalteten fast allein das Spiel der Gäste. Die darauf umgestellte Abwehr der DJK‐Damen schaffte es dann immer besser mit dem Angriff der Gegner zurechtzukommen und setzte sich zwischenzeitlich mit drei Toren zum 7:4 ab. Viele Fehlwürfe und gute Abwehrleistungen auf beiden Seiten ließen ein weiteres Wegziehen nicht zu, sodass sich die Mannschaften mit einem 12:10 für die Leverkusenerinnen in die Halbzeit verabschiedeten.
Aus der Kabine kam eine aktivere Mannschaft aus Leverkusen, die mit schnellem und übersichtlichem Spiel einen Vorsprung von fünf Toren erzielte (17:12). Jedoch konnte dieser nicht lange gehalten werden, da das Angriffsspiel der Damen aus Leverkusen viel zu hektisch verlief. Zu schnelle Abschlüsse gepaart mit Abspielfehlern und Fehlwürfen hinderten die Gastgeber ein souveränes Spiel zu zeigen. Zudem kamen einige leichte Tore aus dem Rückraum vom TV Wallefeld, die den Vorsprung immer weiter schrumpfen ließen, sodass 10 Minuten vor Schlusspfiff sogar der Ausgleich zum 21:21 gelang. Zwar schafften es die Damen aus Leverkusen sich auch wieder mit drei Toren abzusetzen, aber stand man sich am heutigen Tage wohl eher selbst im Weg, da auch dieser Vorsprung wieder zunichte gemacht wurde und am Ende lediglich ein enttäuschendes Unentschieden mit 27:27 zu verzeichnen war. So sah es auch Trainer Jürgen Schülter, der den verlorenen Punkt auf die fehlende Cleverness seiner Mannschaft zurückführte.
DJK: Kostorz (Tor), Herbst (Tor) – Jeuk (8/1), R. Menyhert (6), Brucato (6/4), Mazurkiewicz (4), Steinwig (2), Kirsch (1), Coenen, Kowalik
Nächstes Spiel: Auswärts gegen VfL Gummersbach, 23.02.2014, 16 Uhr, Steinmüllerallee, 51643 Gummersbach


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 17.02.2014 22:33 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter