Stadtplan Leverkusen
19.02.2014 (Quelle: Currenta)
<< Lohn der Angst   Karnevalstage: Unterschiedliche Öffnungszeiten bei Behördengängen >>

Vorerkundung zum Neubau der Rheinbrücke gestartet


Sondierungsbohrungen zur Grundlagenermittlung

Nach der Presse- und Bürgerinformation am 13. Februar im Forum ist heute in Gegenwart von Pressevertretern die erste Erkundungsbohrung im Vorfeld des Rheinbrückenneubaus in Leverkusen niedergebracht worden. Gebohrt wurde auf der Freifläche im so genannten Spaghettiknoten zwischen den Autobahnen 1 und 59. Die jetzt gestartete Vorerkundungsphase wird voraussichtlich noch bis Mitte April laufen. Insgesamt knapp 17 Sondierungsbohrungen sollen bis dahin nördlich und südlich der A1 vorgenommen werden. Zahlreiche weitere Bohrungen werden im Laufe des Jahres folgen.

Die Bohrungen sind erforderlich, um sicherzustellen, dass die Fundamente, Trassen und Zufahrten der zukünftigen Rheinbrücke auf einer standfesten Basis gebaut werden. Wenn nach den Voruntersuchungen alle benötigten Grundlagen vorliegen, können die endgültige Trassenlage der Autobahn festgelegt sowie die Gründung der erforderlichen Bauwerke dimensioniert werden. Im Sommer 2017 sollen dann die eigentlichen Bauarbeiten beginnen.

Die Bohrungen finden im Bereich der gesicherten Altablagerungsfläche Dhünnaue statt. Die zwischen 1995 und 2003 aufwendig versiegelte Altablagerungsfläche wird für die Baugrunderkundungen an der neuen Autobahntrasse punktuell geöffnet und nach den Untersuchungen wieder abgedichtet. Die Maßnahmen werden von den zuständigen Behörden überwacht. Das Bohrunternehmen ist auf mögliche Geruchsentwicklungen während der Bauarbeiten im Bereich der Altablagerung vorbereitet und wird alle Maßnahmen treffen, um diese zu vermeiden.


Bilder, die sich auf Vorerkundung zum Neubau der Rheinbrücke gestartet beziehen:
19.02.2014: Christoph Jansen und Joachim Beyer

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 20.02.2014 11:42 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter