Stadtplan Leverkusen
07.11.2000 (Quelle: Bayer)

<< Schäume machen Wohn-Träume wahr   Sandinisten gewinnen Kommunalwahl in Chinandega >>

"Nieren-TÜV" in zwei Minuten


Siebte gemeinsame Gesundheitsaktion von ZDF und Bayer: Teststreifen gibt´s in 19.000 Apotheken und 2.500 AOK-Geschäftsstellen


Mal ehrlich, fast jeder bringt sein Auto regelmäßig zur Inspektion und lässt es "auf Herz und Nieren" überprüfen. Schließlich soll der fahrbare Untersatz ja noch lange Jahre seinen Dienst verrichten. Wenn es dagegen um die eigene Gesundheit geht, sind die Bundesbürger weitaus weniger gewissenhaft. Nicht einmal die Hälfte von ihnen, so bedauern Krankenkassen und Ärzteverbände, nimmt die angebotenen Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch.

Nicht zuletzt aus diesem Grund wird ZDF-Gesundheitsmagazin "Praxis"-Moderator Dr. Christian Floto die Zuschauer in seiner Sendung am Donnerstag, 29. November 2000, 21 Uhr dazu auffordern, an einer bundesweiten Vorsorgeaktion teilzunehmen. Im Mittelpunkt der Kooperation von ZDF und Bayer - unterstützt von der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, Bundesärztekammer und Allgemeiner Ortskrankenkasse (AOK) - stehen dabei die Harnwege und die Nieren.

Denn die Nieren gehören zu den wichtigsten Organen des Menschen. Ohne sie würde unser Körper in kürzester Zeit vergiftet. Da sie ein Leben lang Schwerstarbeit verrichten, sind sie relativ krankheitsanfällig.

Damit jeder an der Aktion "Nieren-TÜV" teilnehmen kann, gibt es in rund 19.000 Apotheken und 2.500 AOK-Geschäftsstellen für eine Mark die erforderlichen Neostix-Teststreifen, die von Bayer Diagnostics entwickelt wurden, nebst einer 28-seitigen Broschüre. Was braucht man noch? Nichts weiter - außer zwei Minuten Zeit. Denn mit dem Harnteststreifen, der in den Urin eingetaucht wird, lassen sich schnell vier verschiedene wichtige Warnsignale erfassen: Nitrit-, Eiweiß-, Zucker- und Blutgehalt. Bereits nach einer Minute zeigen Farbfelder auf dem Streifen an, ob ein Wert vom Normalbereich abweicht. Hierzu Bayer-Diagnostics-Spezialistin Dr. Patricia Mikulcik: "Der Harntest kann nur ein erster grober Hinweis auf eine mögliche Erkrankung sein. Weitere Untersuchungen durch Haus- oder Facharzt sind vonnöten."

Die Biologin zu den Tücken von Nierenerkrankungen: "Einige können in der Anfangsphase weitgehend symptomlos verlaufen und werden nicht selten als Rückenschmerzen oder Erkältung missdeutet." Doch zum Glück ließen sich diese Erkrankungen heute frühzeitig erkennen ? und dann in der Regel auch noch erfolgreich behandeln.

Also nicht nur der Auto-Check, sondern auch der "Nieren-TÜV" bietet erhebliche Vorteile. Die Initiatoren, die bereits in der Vergangenheit sechs erfolgreiche Vorsorge-Aktionen ins Leben riefen, bauen auch diesmal wieder auf die Bereitschaft der Bürger, etwas für die eigene Gesundheit zu tun: Die Bayer AG hat drei Millionen Teststreifen bereitgestellt.

Bilder, die sich auf "Nieren-TÜV" in zwei Minuten beziehen:
00.00.2000: Apotheke
Ein Haus-Icon als Symbol zum Link zur Startseite     Ein Mail-Symbol zum Link zum Kontaktformular     Ein Listen-Symbol zum Link zur Nachrichtenübersicht
Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 18.10.2014 12:13 von leverkusen.