Soloabend Richard Rogler in der Festhalle


Archivmeldung aus dem Jahr 1999
Veröffentlicht: 23.11.1999 // Quelle: Stadtverwaltung

Richard Rogler, der in Köln ansässige Kabarettist, ist mit "Freiheit West", seinem aktuellen Soloprogramm, am Freitag, den 10. Dezember, in der Festhalle am Opladener Platz zu Gast. Die Regie bei diesem bislang vierten Ein-Mann-Kabarettstück Roglers führte Volker Geissler. Veranstaltungsbeginn ist 19.30 Uhr.

1999 kann Richard Rogler (1949 im fränkischen Selb geboren) auf eine 25 Jahre umspannende Bühnentätigkeit zurückblicken. Deren Anfänge lagen im Bereich des Kinder- und Jugendtheaters: Rogler war Mitbegründer des freien Ensembles "Ömmes & Oimel", das sich 1977 für zwei Jahre an die Stadt Leverkusen band. Der Wechsel ins kabarettistische Lager ließ dann aber nicht lange auf sich warten. Mit Heinrich Pachl bildete der Neu-Kölner bis 1982 das Satireduo "Der wahre Anton", das mit dem Stück "Absa(h)nierung sogar zum Berliner Theatertreffen eingeladen wurde. Nach einem Engagement am Kölner Schauspielhaus debütierte Richard Rogler 1986 als Solokabarettist und erhielt gleich für sein erstes Ein-Mann-Stück "Freiheit aushalten!" (das Debüt auch für seinen Verlierer-Helden Camphausen, der in Roglers aktuellem Programm wieder die Bühne betritt) den Förderpreis des Deutschen Kleinkunstpreises (1992 folgte der Hauptpreis in der Sparte Kabarett). Als Moderator der hochgelobten WDR-Show "Mitternachtsspitzen", die ihm den "Grimme-Preis" eintrug, leitete Rogler bald darauf seine überaus erfolgreiche Fernsehkarriere ein. "Mit scharfzüngigem Witz und charmanter Respektlosigkeit" (Süddeutsche Zeitung) wurde der einstige Kindertheater-Akteur, nicht zuletzt dank häufiger TV-Präsenz ("Roglers Freiheit"), einer der bekanntesten und wichtigsten Solisten in der politisch-satirischen Kabarettszene.

Der einheitliche Kartenpreis (keine Platznumerierung) beträgt DM 21,00. Karten sind im Vorverkauf u.a. an der Forum-Kasse - Telefon 4 06-41 13 - erhältlich. Am Veranstaltungstag ist die Kasse in der Festhalle ab 18.30 Uhr geöffnet.


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Kategorie: Kultur
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.209

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Stadtverwaltung"

Weitere Meldungen