Stunk unplugged – Kabarett-Highlights der Kölner Stunksitzung - News von Leverkusen.com


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1118 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1070 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 783 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 761 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 746 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 736 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 736 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 732 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 723 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 720 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Stunk unplugged – Kabarett-Highlights der Kölner Stunksitzung

Präsentiert von aktuellen und ehemaligen Ensemblemitgliedern; musikalisch eingerahmt von Josef Piek und Friso Lücht
Veröffentlicht: 04.08.2013 // Quelle: KulturStadtLev

Angefangen hat alles mit dem „Kölner Spielecircus“, der im Gefolge eines Studentenstreiks im Sommer 1982 entstand. An einem verregneten Nachmittag wurde den tatendurstigen Akteuren so richtig bewusst, dass dieser Circus eigentlich ja nur eine Schönwetteraktion sei, und zwangsläufig kam die Frage auf, was man denn dann im Winter machen könne. Jürgen Becker skizzierte den mittlerweile berühmten Stern mit der Narrenkappe, und die Idee des etwas anderen Karnevals war geboren. Am 24. Februar 1984 fand dann in der ausverkauften Studiobühne der Alten Mensa der Universität Köln die erste „Stunksitzung“ statt. Und weil es seit Jahrzehnten keine Stunksitzung gibt, die nicht ausverkauft ist, hat man für sessionsfreie Jahreszeiten und zur Sicherung der alternativkabarettistischen Grundversorgung „Stunk unplugged“ ins Leben gerufen: eine furiose Revue der besten Kabarettnummern aus mittlerweile fast 30 Jahren alternativer Sitzungsgeschichte, mit einer großen Schar aktueller und ehemaliger Stunksitzungsmitglieder, aber ohne Elferrat. (Manchmal respektiert auch die Stunksitzung eherne Grundgesetze des Sessionskarnevals …)
Höherer Blödsinn, ätzende Satire, mitreißende Musik – das ist jene frugale Mischung, die „Stunk unplugged“ ausmacht, und die trotz des bevorstehenden 30-jährigen Jubiläums von kaum glaublicher Frische und Originalität zeugt. Freuen Sie sich auf ein karnevaleskes „CharakterFest“ ohnegleichen!

Freitag, 20. September 2013, 19.30 Uhr; Forum (Großer Saal)
Karten: 30,00/26,00/23,00/16,50 € (erm. 15,75/13,75/12,25/9,00 €)
Informationen und Karten unter www.kulturstadtlev.de


Josef Pieck


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.468
Weitere Artikel vom Autor KulturStadtLev