Tödlicher Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 1 - Polizei Köln sucht nach flüchtigem schwarzem Audi A1 - Leverkusen


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1119 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1073 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 787 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 763 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 751 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 739 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 738 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 735 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 725 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 722 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Tödlicher Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 1 - Polizei Köln sucht nach flüchtigem schwarzem Audi A1

Veröffentlicht: 28.02.2013 // Quelle: Polizei

Nach dem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 1 bei Burscheid in der Nacht zu Samstag fahndet die Polizei jetzt nach einem flüchtigen schwarzen Audi A1. Inzwischen liegt der Polizei eine Aussage vor, wonach der Fahrer dieses A1 die Ursache für den Unfall gesetzt haben könnte. Bei dem Unfall waren ein junger Mann (21) tödlich und drei weitere Personen (15, 16, 37) schwer verletzt worden.

Nach Aussage des Zeugen wollte der 21-Jährige Opel-Fahrer den Audi gegen 22.25 auf der linken von drei Fahrspuren überholen. Der Audi-Fahrer soll auf der mittleren Fahrbahn eine plötzliche Lenkbewegung gemacht haben, worauf der 21-Jährige nach links auswich, die Gewalt über sein Fahrzeug verlor und gegen die Betonschrammwand prallte. Dort blieb der Opel liegen und wurde vom Audi A8 eines 37-Jahre alten Mannes getroffen, der bei der Kollision ebenfalls schwer verletzt wurde.

Die Polizei Köln sucht dringend Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder Angaben zu dem flüchtigen schwarzen Audi A1 machen können. Das gesuchte Fahrzeug kam aus Fahrtrichtung Wuppertal und fuhr in Richtung Leverkusen. Möglicherweise ist der Kleinwagen bereits vorher aufgrund einer auffälligen Fahrweise wahrgenommen worden.

Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 2 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail unter info@polizei-koeln.de entgegen.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.162
Weitere Artikel vom Autor Polizei