Stadtplan Leverkusen
20.02.2013 (Quelle: CDU-Fraktion)
<< Caritasdirektor aus dem Niger zu Gast in Lützenkirchen   Leverkusen empfängt VCO Berlin zum Auftakt des „Heimspielwochenendes“ >>

Thomas Eimermacher übernimmt Fraktionsvorsitz mit großer Mehrheit!


Mit großer Mehrheit wurde am Abend der Nachfolger des plötzlich verstorbenen CDU-Fraktionsvorsitzenden Klaus Hupperth gewählt: Es ist Thomas Eimermacher. Ratsherr Eimermacher ist Vorsitzender des Finanzausschusses und langjähriges Fraktionsmitglied. „Ich freue mich sehr über das große Vertrauen, das mir die Fraktion ausspricht, den Weg weiterzugehen, den Klaus Hupperth für die CDU und Leverkusen so erfolgreich eingeschlagen hatte“, sagte Eimermacher am Abend. Der 49-Jährige Küppersteger war der Wunschkandidat des Vorstands gewesen, weitere Kandidaten zur Wahl gab es nicht.
Die Leitung des internen CDU-Finanzarbeitskreises, die Eimermacher bis dato inne hatte, wird nun Annegret Bruchhausen-Scholich übernehmen, finanzpolitische Sprecherin der Fraktion. Matthias Seyfarth, der für Hupperth in den Rat nachgerückt war, übernimmt Hupperths Mitgliedschaften im Schul- und Kulturausschuss.
„Ganz herzlich möchte ich mich bei Stefan Hebbel bedanken, der die Fraktion in dieser schweren Zeit des Übergangs mit viel Verantwortung geführt hat. Es war für uns alle nicht leicht, mit diesem schweren Verlust umzugehen“, so Eimermacher. „Zusammenhalt, Verlässlichkeit und Kontinuität im Sinne von Klaus Hupperth sind für mich die zentralen Grundsätze unserer künftigen Arbeit – in der Fraktion und in unserem Mehrheitsbündnis.“


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 20.02.2013 23:07 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter