Stadtplan Leverkusen
27.08.2012 (Quelle: Jamaika+)
<< Dritter Leverkusener Klima-Frühschoppen am 9. September   50 Jahre Dauerfrost haben ein Ende >>

Jamaika+ fordert Sondersitzung Bau- und Planungsausschuss zum Thema Autobahnausbau- und Sanierung


Jamaika+ stellte folgenden Antrag an Oberbürgermeister Buchhorn:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Buchhorn, die Fraktionen von CDU, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und Freie Wähler beantragen eine Sondersitzung des Bau- und Planungsausschusses, bei der folgender Punkt behandelt werden soll:
In einer Sondersitzung des Bau- und Planungsausschusses informieren die zuständigen Stellen der betroffenen Behörden über alle bis dato im Zusammenhang mit den Autobahnen auf Leverkusener Stadtgebiet vorliegenden Planungen. Das beinhaltet sowohl den Ausbau der A3 inkl. Kreuz sowie die Erneuerung der A1-Rheinquerung. Einbezogen wird außerdem der Sachstand über den Zustand des A1-Abschnitts „Stelzenautobahn“.

Begründung:
Nahezu zeitgleich konkretisieren sich zwei große Projekte mit zukunftsweisendem Charakter für die Stadt Leverkusen: Der Ausbau der Gleisstrecke u.a. für den Rhein-Ruhr-Express und der Ausbau der Autobahn A3, des Autobahnkreuzes sowie alle im Zusammenhang mit der A1 anstehenden notwendigen Sanierungsarbeiten oder gar Neubauten. Die Gesamtheit dieser Themen in einer gemeinsamen Sondersitzung des Bau- und Planungsausschusses zu bearbeiten, sprengt sicherlich den Rahmen. Es müssen die Voraussetzungen geschaffen werden, dass die Projekte als Chance für Leverkusen genutzt werden können und wir uns als Industriestandort der Zukunft positionieren. Dabei müssen die negativen Auswirkungen während der Bauzeiten sowie danach so gering wie möglich gehalten werden.
Um eine gemeinsame Diskussionsgrundlage zu schaffen, sollten sich die Vertreter der Parteien des Fachausschusses in der Sondersitzung unmittelbar bei den mit dem Thema des Autobahnausbaus und der Sanierung befassten Experten informieren können. Daraus sollte sich eine dauerhafte konstruktive Zusammenarbeit entwickeln, zum Wohle unserer Stadt. Den antragsstellenden Fraktionen ist bewusst, dass die Planungen noch in den Anfängen stecken. Nichtsdestotrotz ist es von großer Bedeutung, alle betroffenen Akteure von Beginn an mit einzubeziehen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 17.05.2014 08:40 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter