Stadtplan Leverkusen
08.08.2012 (Quelle: Lanxess)
<< Beim Abschreiben erwischt – SPD übernimmt PRO-NRW-Antrag   LANXESS bekräftigt nach starkem Quartal Prognose für 2012 >>

Erneut hohe Beteiligung am LANXESS-Aktienprogramm für Mitarbeiter


Das aktienbezogene Mitarbeiterbeteiligungs-Programm des Spezialchemie-Konzerns LANXESS wird erneut sehr gut angenommen. Nahezu 73 Prozent der rund 8.000 berechtigten Mitarbeiter in Deutschland beteiligen sich an dem für 2012 aufgelegten Aktienprogramm. Damit wurde die hohe Beteiligung der Vorjahre erneut erreicht: Im Jahr 2011 hatten sich 75 Prozent, 2008 73 Prozent, 2007 rund 64 Prozent und 2006 rund 58 Prozent der berechtigten Mitarbeiter LANXESS-Aktien ins Depot gelegt.

„Die wiederum sehr gute Beteiligung an unserem Aktienprogramm belegt eindrucksvoll, dass unsere Mitarbeiter in Deutschland vom Wachstumskurs des Unternehmens überzeugt sind“, erklärte LANXESS-Finanzvorstand Bernhard Düttmann.

LANXESS hat den in Deutschland beschäftigten Mitarbeitern die Aktien mit einem Abschlag von 50 Prozent auf den Preis von 54,78 Euro pro Aktie angeboten. Die Aktien unterliegen einer dreijährigen Verfügungsbeschränkung.

LANXESS ist ein führender Spezialchemie-Konzern, der 2011 einen Umsatz von 8,8 Milliarden Euro erzielte und aktuell rund 16.800 Mitarbeiter in 30 Ländern beschäftigt. Das Unternehmen ist derzeit an 49 Produktionsstandorten weltweit präsent. Das Kerngeschäft von LANXESS bilden Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Kunststoffen, Kautschuken, Zwischenprodukten und Spezialchemikalien. LANXESS ist Mitglied in den führenden Nachhaltigkeitsindizes Dow Jones Sustainability Index (DJSI) World und FTSE4Good.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 08.08.2012 00:48 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter