Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1096 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1047 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 768 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 732 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 722 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 6 / 716 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 706 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Platz 8 / 706 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 705 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 10 / 695 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Camara verpasst Norm - Menga fast in London

Veröffentlicht: 27.05.2012 // Quelle: TSV Bayer 04

Während der eine immer mehr an Geschwindigkeit aufnimmt, kämpft der andere noch mit dem richtigen Speed. Bei der Kurpfalz-Gala in Weinheim überzeugte Sprinter Aleixo-Platini Menga als starker Schlussläufer der DLV-Staffel. Weitspringer Alyn Camara brachte seinen weitesten Satz auf 7,86 Meter.
Damit wurde der Acht-Meter-Springer hinter Europameister Christian Reif (ABC Ludwigshafen; 8,26 m) Zweiter. „Ich habe heute nicht richtig die Geschwindigkeit gehabt und war immer zu dicht am Brett", analysierte der Bayer04-Athlet nach seinem Wettkampf mit drei ungültigen Sprüngen. „Ich denke aber, ich bin in guter Form und habe noch genug Zeit, die Norm zu springen." Am Montag beim Qualifikationsspringen in Wesel wartet Wochenendeinsatz Nummer zwei auf den 23-Jährigen.
Alexio-Platini Menga siegte in seinem 100-Meter-Vorlauf in 10,34 Sekunden. „Zu Gunsten der Staffel habe ich auf das Finale verzichtet", erklärte der 24-Jährige. Es sollte sich auszahlen. Als Schlussläufer der 4x100-Meter-Staffel spurtete der Leverkusener für das DLV-Quartett nach 38,41 Sekunden über die Ziellinie. Das dürfte für die Olympischen Spiele als eine der 16 schnellsten Staffeln reichen. Sprinterin Cathleen Tschirch musste ihre Starts absagen. Sie verletzte sich beim Aufwärmen am Oberschenkel.
Die vollständige Ergebnisliste gibt es auf leichtathletik.de


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.317
Weitere Artikel vom Autor TSV Bayer 04