Stadtplan Leverkusen
10.05.2012 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< „Uni, bunt oder Patchwork – Leben mit und ohne“ von Regina Schleheck   Stauendeunfall auf der A 3 >>

Holzcluster Bergisches Land: Leverkusen wird Kooperationspartner


Heute unterschrieb Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn für die Stadt Leverkusen die Kooperationsverträge sowohl für den "Trägerverein Bergisches Energiekompetenzzentrum e.V." als auch für das "Holzcluster Bergisches Land". Den Vertrag zeichneten die Landräte Hagen Jobi (Oberbergischer Kreis), Hermann-Josef Tebroke (Rheinisch-Bergischer Kreis), Monika Lichtinghagen-Wirths (Bergischer Abfallwirschaftsverband) und Günter Dick (Landesbetrieb Wald und Holz NRW) gegen. "Regenerative Energien sind ein kommunales und regionales Thema. Um ihre Quellen zu erschließen, müssen wir kooperieren - lokal und regional. Die Stadt Leverkusen hat gerade in diesem Jahr einige neue Projekte in Angriff genommen. Wir haben unter dem Stichwort "Bürgerenergie" Finanzierungs- und Beteiligungsmodelle geschaffen, erschließen gerade die Potentiale der Sonnenenergie in unserer Stadt, untersuchen wo Windenergieanlagen bei uns rentabel wären und sondieren, welche Techniken außerdem möglich und sinnvoll sind", erläutert Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn, "Was liegt da näher als in ein so etabliertes und erfolgreiches Konzept wie das "Bergische Energiekompetenzzentrum" und das "Holzcluster Bergisches Land" einzusteigen." Die Stärke des Bergischen Energiekompetenzzentrums ist der Zusammenschluss wichtiger Akteure aus den Kompetenzbereichen Energie, Energieeffizienz und Klimaschutz. Das Leistungsangebot gliedert sich in die Bereiche Information, Ausstellung, Beratung, Bildung sowie Kooperationen und Vernetzung. Das Bergische Energiekompetenzzentrum informiert zu den Themen Energie und Energieeffizienz, Klimaschutz, energetischem Bauen und Sanieren, Haussteuerung, ökologischen Baustoffen und demnächst auch zu Holzbau und barrierefreien Alternativen im Haus. In dem breiten Spektrum der betreuten Ausstellung zeigen namhafte Hersteller und Vertriebspartner ihrer aktuellen innovativen Produkte und Lösungen für das Haus der Zukunft. Neutral, herstellerunabhängig und kompetent zu allen Fragen rund um Energie, Energieeffizienz und Klimaschutz werden private, öffentliche und gewerbliche Energieverbrauche und Akteure beraten. Das Holzcluster Bergisches Land ist ein Kooperationsprojekt des Rheinisch-Bergischen Kreises, des Oberbergischen Kreises, des Landesbetriebes Wald und Holz NRW und des Bergischen Abfallwirtschaftsverbandes. Vielen potentiellen Anlagenbetreibern - Betrieben, Privatleuten, Bauherren - fehlt es an Informationen über die technischen und finanziellen Möglichkeiten, Holz als umweltfreundliche Energiequelle zu nutzen. Das "Holzcluster Bergisches Land" empfiehlt sich als kompetente neutrale Instanz zwischen, Lieferanten, Anlagenbauern und Verbrauchern. Indem Leverkusen Kooperationspartner im "Holzcluster Bergischer Land" wird, profitiert die Stadt vom Wissen, der Kompetenz und dem Marktüberblick der Waldbesitzer, Forstdienstleistungsunternehmen, Anlagenplanern und -betreibern, Handwerkern, Ingenieurbüros, Energieberatern und vielen andere Spezialisten. Sie ist beteiligt an gemeinsamen Projekten und kann ihrerseits ihre Institutionen beteiligen. Weil die Stadt Leverkusen ihre Bürgerinnen und Bürger in die Lage versetzen will, verstärkt in die Förderung regenerativer Energiequellen zu investieren, wird sie Kooperationspartner im "Holzcluster Bergisches Land". Sie tritt außerdem dem Trägerverein "Bergisches Energiekompetenzzentrum e.V." bei, der auf der Zentraldeponie Leppe ein Kompetenz- und Transferzentrum für den Bereich der regenerativen Energien in der Region Köln/Bonn betreibt.


Bilder, die sich auf Holzcluster Bergisches Land: Leverkusen wird Kooperationspartner beziehen:
10.05.2012: Vertragsunterzeichnung Holzcluster

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 03.04.2019 00:21 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet