Stadtplan Leverkusen
26.02.2012 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Bürgermeister Friedrich Busch: 496 Mini-Jobber haben angekündigte Entlassung noch nicht verdaut – Die Enttäuschung sitzt tief!   Erster Preis für "Vier Nationen" >>

Hallen-DM: Cathleen Tschirch stürmt an europäische Spitze


Cathleen Tschirch hat bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Karlsruhe für einen Paukenschlag gesorgt. Die Sprinterin des TSV Bayer 04 Leverkusen rannte in 23,19 Sekunden über 200 Meter europäische Jahresbestzeit. Vereinskollegin Carolin Walter verblüffte dazu über 800 Meter mit Hallen-WM-Norm und ihrem ersten nationalen Titel. Auch Silke Spiegelburg kann nach ihrem Sieg im Stabhochsprung mit der Hallen-WM planen. Mit vier Goldmedaillen, zweimal Silber und zweimal Bronze fuhren die Bayer-04-Athleten das beste Ergebnis seit vier Jahren ein.
Cathleen Tschirch ist in Topform. Die Staffel-WM-Dritte von 2009 sprintete vor 5.000 Zuschauern in der Karlsruhe Europahalle über 200 Meter an die europäische Spitze. Die 32-Jährige hielt dabei den Angriff der bisher Jahresschnellsten aus Mannheim, Anne Möllinger, stand und blieb in 23,21 Sekunden nur zwei Hundertstel über ihrer fünf Jahre alten Bestzeit. „Ich bin ganz schön platt, aber auf einem guten Weg", sagte die Deutsche Hallen-Meisterin. Da 200 Meter bei internationalen Meisterschaften nicht zum Programm gehören, wird Cathleen Tschirch nicht bei den Hallen-WM zu sehen sein. Zum Abschluss der Wettbewerbe krönte sie dafür mit Julia Förster, Anna Maiwald und Wiebke Ullmann über 4x200 Meter in 1:34,72 Minuten und Silber ihr erfolgreiches Wochenende.

Der zweite Höhepunkt am zweiten Wettkampftag war das 800-Meter-Finale mit Carolin Walter. Die 23-Jährige lief in ihrer Geburtsstadt nach 2:01,29 Minuten zu ihrem ersten DM-Gold und unterbot gleichzeitig die Norm (2:02,80 min) für die Hallen-Weltmeisterschaften (09.11.03.) in Istanbul. „Mir fällt nichts mehr ein. Ich wollte nur gewinnen und habe mich nicht mit der Hallen-WM beschäftigt", sagte Carolin Walter, die mit ihrer Siegerzeit den zwölf Jahre alten Meisterschaftsrekord (2:01,36 min) von Ivonne Teichmann auslöschte. Falls die Deutsche Hochschul-Meisterin für die Titelkämpfe in der Türkei nominiert wird, werde sie auch starten, vereinbarte sie nach kurzer Rücksprache mit Trainer Adi Zaar.

Das dritte Gold auf der Laufbahn erarbeitete sich Aleixo-Platini Menga. Der WM-Teilnehmer von 2009 revanchierte sich über 200 Meter für seinen achten Platz vom Vortag über 60 Meter (6,84sec). In 20,94 Sekunden lief der Athlet von Trainer Axel Berndt Hausrekord und holte sich sein erstes Hallen-Gold. „Es waren fünf harte Läufe an zwei Tagen, ich bin froh, endlich so einen Titel zu haben", sagte der 24-Jährige.

Bereits am ersten Tag glänzte Silke Spiegelburg im Stabhochsprung der Frauen. Die Vize-Europameisterin brauchte nur drei Anläufe für ihre zweite Goldmedaille bei nationalen Meisterschaften unter dem Hallendach. Mit 4,57 Metern war die deutsche Hallenrekordlerin jedoch unzufrieden. „Ich bin topfit, aber der Anlauf hat nicht gepasst. Vielleicht bringt es etwas, dass ich die Generalprobe vergeigt habe", scherzte die 25-Jährige in Anspielung auf ihren Start bei der Hallen-WM, zu der sie als Vierte der Weltjahresbestenliste anreisen wird.

Zwei Jahre nach ihrem Hallen-DM-Titel von Karlsruhe holte sich 400-Meter-Spezialistin Wiebke Ullmann an gleicher Stelle Silber. In 53,48 Sekunden verbesserte die Fünfte der Hallen-EM von 2011 ihre am Vortag aufgestellte Bestmarke (53,68 sec) deutlich. Außerdem gewann Hochspringer Sebastian Kneifel mit 2,15 Metern ebenso Bronze wie Weitspringer Alyn Camara mit 7,78 Metern.

Die kompletten Ergebnisse gibt es unter www.leichtathletik.de.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 18.01.2017 03:00 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter