Stadtplan Leverkusen
06.10.2011 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Erntedank im Freudenthaler Sensenhammer   „Abenteuer Lesen" >>

Rheinisches Lesefest


Das Rheinische Lesefestival "Käpt'n Book" geht in eine weitere Auflage. Von Samstag, 8. Oktober, bis Sonntag, 23. Oktober, dreht sich unter dem Motto "Käpt'n Book segelt auf den Weltmeeren" alles um das Abenteuer Lesen. Im Rahmen eines Pressegesprächs stellten am Donnerstag, 6. Oktober) Martin Schumacher, Kulturdezernent der Stadt Bonn, Projektkoordinatorin Cornelia Kothe im Kulturamt der Stadt Bonn sowie Dr. Jan Müller, Senior Vice President, Konzernkommunikation, Deutsche Post DHL im Post Tower das umfangreiche Programm vor.

Die Deutsche Post DHL unterstützt das Lesefestival. So konnte erstmals mit Hilfe des Bonner Unternehmens ein eigener Internetauftritt für das "Käpt'n Book" gestaltet werden. Unter www.kaeptnbook-lesefest.de sind alle Informationen zum Fest zu finden.

"Käpt'n Book hat sich zu einer großartigen Veranstaltung weit über die Grenzen Bonns hinaus entwickelt und bietet in rund zwei Wochen ein einzigartiges Spektrum an Kinder- und Jugendliteratur", so der Bonner Kulturdezernent Martin Schumacher. Das Programm ist prall gefüllt: 393 Lesungen, Theatervorführungen und Workshops an 114 verschiedenen Veranstaltungsorten bieten ein äußerst abwechslungsreiches Angebot. 33 Kinder und Jugendbuchautoren sind zu Gast. Viele davon sind aktuelle Preisträger oder stellen Neuerscheinungen vor. Erstmals wird es auch zweisprachige Lesungen geben - neben Deutsch auch Englisch, Türkisch, Tschechisch und Polnisch. International wird es auch, wenn Mitarbeiter der Deutschen Welle ihre Lieblingsmärchen, selbst verfasste Geschichten oder aus ihrem ersten Kinderbuch lesen.

Neben Bonn beteiligen sich 18 weitere Städte, Gemeinden und Kreise des südlichen Rheinlandes und des Bergischen Landes am Lesefest. So finden auch in Alfter, Bad Honnef, Bergisch-Gladbach, Bonn, Bornheim, Eitorf, Gummersbach, Hennef, Kerpen, Leverkusen, Meckenheim, Oberbergischer Kreis, Odenthal, Rheinbach, Rösrath, Sankt Augustin, Troisdorf, Wachtberg und Waldbröl Lesungen statt.

Die Lesungen finden überwiegend in städtischen und kirchlichen Bibliotheken statt. Die Schulklassen Bonns und der Region werden zu den Veranstaltungen eingeladen. "Auf diese Weise lernen Kinder mitunter zum ersten Mal eine Bibliothek kennen - und kommen vielleicht auch wieder", sagt Schumacher. Auch an ungewöhnlichen Orten lesen die Kinder- und Jugendbuchautoren aus ihren Werken: in einer Theaterwerkstatt, im Buchcafé, in der Deutschen Welle, in der Wasserburg Adendorf, im Troisdorfer Papiermuseum oder in der Rotation eines Zeitungsverlags.
 
Die Deutsche Post DHL unterstützt das Festival mit einem Internetauftritt
Ein besonderes Ambiente bietet auch die Lounge des Post Towers. Neben der Finanzierung des Internetauftritts unterstützt die Deutsche Post DHL das Rheinische Lesefestival auch mit zwei Veranstaltungen. Am 11. Oktober ist Professor Dr. Hans-Peter Ziemek mit "Ruf der Tiefe" in der Lounge zu Gast. Am 19. Oktober liest Elke Reichart aus "Deutschland, gefühlte Heimat".

Beim "Käpt'n Book" wird auch gefeiert. Die ganze Familie ist eingeladen zu den generationenübergreifenden Themenfesten, die jeweils an den Wochenenden beispielsweise in der Bundeskunsthalle Bonn, im Kunstmuseum Bonn, LVR-Landesmuseum Bonn, Deutsches Museum Bonn, Arp-Museum Bahnhof Rolandseck und im Köllenhof Wachtberg statt finden. Der Eintritt zu den Festen ist frei.

Getragen wird das Rheinische Lesefestival jeweils zur Hälfte durch die Beiträge der teilnehmenden Kommunen, Gemeinden und Städte sowie durch den Fördertopf "Regionale Kulturpolitik" des Landes Nordrhein-Westfalen.

"Käpt'n Book" kommt mit der MS Rheinland nach Bonn.
Am Samstag, 8. Oktober, 14 Uhr, wirft "Käpt'n Book" den Anker in Bonn, um das Rheinische Lesefest einzuläuten. "Alle Mann an Bord" heißt es dann, wenn die MS Rheinland vom Brassertufer ablegt. Nach zwei Stunden wird der Käpt'n alias Schauspieler Hanno Friedrich höchstpersönlich mit seinen Gästen und den Autoren Simak Büchel und Hermann Schulz in das LVR-Landesmuseum zum Eröffnungsnachmittag zu spazieren.

Das offizielle große Eröffnungsfest folgt am Sonntag, 9. Oktober, ab 11 Uhr in der Brotfabrik. Bis 19 Uhr gibt es Musik, Theater, Lesungen, Tanzworkshops, ein Familienkonzert und Filme.

Weitere Höhepunkte des Lesefestivals folgen beispielsweise am Samstag, 15. Oktober, mit " Sesam, öffne Dich! - 1001 Nacht im Museum" wenn Käpt'n Book zu Gast im Deutschen Museum Bonn ist. Am Sonntag, 16. Oktober, heißt es "Frag doch mal die Maus" beim großen Maus-Fest zum 40. Geburtstag im Kunstmuseum Bonn. Am Samstag, 22. Oktober ist Käpt'n Book zu Gast im Arp-Museum Bahnhof Rolandseck und das große Finale es Rheinischen Lesefestes folgt am Sonntag, 23. Oktober, mit dem Abschlussfest in der Bundeskunsthalle Bonn.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 04.11.2020 22:21 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter