Stadtplan Leverkusen
11.09.2011 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< 140 Jahr Spedition Dünner   Manfred Bonjean, "Als der Volkswagen ins Rheinland kam." >>

Tag des Offenen Denkmals


Anläßlich des Tages des Offenen Denkmals hielt Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn soeben folgende Rede:

"Sehr geehrter Herr Gutbier,
sehr geehrte Frau Liedtke,
verehrte Gäste aus Villeneuve d`Ascq,
liebe Geschichtsfreunde,

ich begrüße Sie alle ganz herzlich hier in der historischen Villa Römer - dem Haus, in dem sich so lebendig ein bedeutender Teil unserer Stadtgeschichte widerspiegelt. Ich freue mich schon jetzt - das darf ich sicher auch heute schon am Tag des Offenen Denkmals und im Rahmen des traditionellen Geschichtsfestes sagen - dass hier am nächsten Freitag die Ausstellung "Zeiträume" eröffnet wird - eine Ausstellung, die uns alle auf eine Reise mit durch die Stadtgeschichte von Leverkusen nehmen wird.

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

dieses Jahr stehen der Tag des Offenen Denkmals und das traditionelle Geschichtsfest hier in Leverkusen ganz im Zeichen der zehnjährigen Partnerschaft mit der französischen Stadt Villeneuve d´Ascq - deshalb freue ich mich sehr, dass Sie, liebe Freundinnen und Freunde aus Frankreich, den Weg zu uns nach Leverkusen gefunden haben. Ein ganz herzliches Willkommen an Frau Furné und Frau van Caeneghem aus dem Kulturdezernat und dem Rat der Stadt sowie an die Vertreter des Partnerschaftsvereins, des Geschichtsvereins und an die Sängerinnen und Sänger des Chores L`Ephémère.

Den Chor lege ich Ihnen ganz besonders ans Herz, auch ich werde heute Mittag um 13.00 Uhr noch einmal hierhin zurückkommen, um mir den Auftritt nicht entgehen zu lassen.

Liebe Gäste,
ich glaube, ich kann inzwischen mit Fug und Recht sagen: Wie immer haben der Opladener Geschichtsverein mit Herrn Gutbier an der Spitze und unsere städtischen Denkmalexperten Herr Simon und Herr Schier ein anspruchsvolles und gleichzeitig unterhaltsames Programm für diesen besonderen Sonntag im September zusammengestellt: Sie haben die Gelegenheit, sich auszutauschen und durchaus auch Mitglied in einem unserer rührigen und aktiven Geschichtsvereine zu werden. Nutzen Sie die Gelegenheit, heute mit deren Vertretern ins Gespräch zu kommen!

2011 steht der Tag des Offenen Denkmals unter dem Motto "Romantik, Realismus und Revolution - das 19. Jahrhundert" - einen Einführungsvortrag dazu werden Sie gleich im Anschluss hören.

Als "naheliegendste" Station direkt hier in der Villa Römer empfehle ich Ihnen natürlich, heute an einer der Führungen teilzunehmen, die Frau Liedtke vom Geschichtsverein durch die Ausstellung "Napoleon an Rhein, Wupper und Dhünn - zwischen Hass und Bewunderung" anbietet. Das 19. Jahrhundert im wahrsten Sinne des Wortes "erfahren" sollten Sie auf einer der geführten Bustouren durch die Stadtteile Bergisch Neukirchen, Lützenkirchen, Schlebusch und Opladen. Unsere Denkmalspezialisten weisen Ihnen den Weg durch die wechselvolle Historie von der Franzosenzeit über die Preußen im Rheinland bis zur Märzrevolution und zur Reichsgründung.

Auf einen musikalischen Höhepunkt des Tages habe ich schon hingewiesen:

Auf den Chor "L` Ephémère. Lassen Sie sich auch den zweiten nicht entgehen: das Konzert von "Papa Joe´s Jazzmen", heute Abend hier an der Villa Römer von 19.00 bis 21.00 Uhr.

Ich wünsche Ihnen allen am heutigen Tag viel Vergnügen, neue historische Erkenntnisse an Ihnen vielleicht noch unbekannten Orten in Leverkusen und einen schönen Sonntag mit unseren Freunden aus Frankreich."











Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 21.03.2014 10:41 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter