Guter Start des NRWM-Fanfestes am Neuland-Park

Einige tausend Besucher bereits in den ersten Stunden

Archivmeldung aus dem Jahr 2011
Veröffentlicht: 03.07.2011 // Quelle: Stadtverwaltung

Zufrieden zeigten sich die Veranstalter schon nach den ersten drei Stunden des NRWM-Fanfestes am Sonntag, 3. Juli, auf dem Gelände des Leverkusener Neuland-Parkes unmittelbar am Rhein. Bei bedecktem Himmel, aber trockenem Wetter, strömten bereits bis 14.00 Uhr mehrere tausend Besucher, darunter vor allem viele Familien zum Gelände in Leverkusen-Wiesdorf. Bis Samstag waren alle im Vorfeld kostenlos erhältlichen 10.000 Eintrittskarten vergeben worden.

An der "Tageskasse" warteten noch mindestens 2.000 Karten weitere Karten auf die Besucher, so dass am Abend die erwarteten 12.000 Besucher tatsächlich erreicht worden sein dürften.

Sichtlichen Spaß bei dieser vom Land NRW der WM-Stadt Leverkusen "gestifteten" Veranstaltung hatten von Anfang an die Kinder. Sie stürmten sofort den sportlichen "Fun-Park", wurden aktiv beim Fußball-Rodeo, beim Klettern, beim Groß-Kicker, an der Torwand, dem Speed-Court oder der Fußball-Hüfburg.

Andrang an der Bühne herrschte spätestens, als "Frida Gold" die Bühne betrat und den Fans einheizte. Das Warm-Up hatten dort die Gruppe Sport-Rock, die United Freestyler mit Fußball-Akrobatik und die Cheerleader der "Wildcats" unter großem Applaus übernommen.

Frida Gold mit Sängerin Alina, bewies nicht nur bei ihrem ZDF-WM-Song "Wovon sollen wir träumen", mit eingängigern Melodien und Texten. dass sie derzeit zu den Shootingstars der deutschen Pop-Szene gehört. Aufmerksame Zuhörerin war übrigens Christina Stürmer, die nach der norwegischen Band "Katzenjammer" am Abend zum Abschluss des NRWM-Fanfestes auftreten wird.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Laga
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 3.792

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Stadtverwaltung"

Weitere Meldungen