FDP zu Mieterbeschwerdestelle


Archivmeldung aus dem Jahr 2010
Veröffentlicht: 03.11.2010 // Quelle: FDP

Eine städtische Beschwerdestelle für Mieter fordert die Bürgerliste in Leverkusen über die lokalen Medien und begründet diesen Vorstoß mit immer mehr Beschwerden über gesundheitsgefährdende Zustände in Mietwohnungen.

Der Leverkusener FDP-Kreisvorsitzende Guido Lenné dazu: „Diese Forderung ist Unfug. Eine solche Einrichtung würde die Stadt Geld kosten, ohne einen Mehrwert zu dem vorhandenen Angebot zu bieten. Es gibt Mietervereine und Rechtsanwälte, die zu Mietminderungen beraten. Welchen Nutzen für die Bürger eine zusätzliche städtische Einrichtung haben könnte, ist schleierhaft.

Dass ausgerechnet die Bürgerliste, die dafür bekannt ist, jeden noch so sinnvollen Vorschlag mit Verweis auf die knappen Kassen der Stadt Leverkusen abzulehnen, nun eine Forderung vorbringt, die die Stadt ohne erkennbaren Nutzen Geld kosten würde, erscheint uns sehr bemerkenswert."


Wohnen
Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Politik
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.230

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "FDP"

Weitere Meldungen