Stadtplan Leverkusen
23.03.2009 (Quelle: Polizei)
<< Vollsperrung der Haberstraße in Manfort   Es darf wieder blühen - Naturschutzgebiet Wupperschleife gesichert >>

Krampfanfall am Steuer


Mit schweren Verletzungen ist ein Autofahrer (61) am Montag (23. März) in ein Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem er zuvor vermutlich durch einen epileptischen Anfall die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte.

Der Kölner fuhr am Morgen über die Gustav-Heinemann-Straße in Richtung Schloss Morsbroich, als nach Angaben von Zeugen sein Ford Fiesta plötzlich stark beschleunigte. Mit etwa 100 km/h, so die Schätzung der Beobachter, kam der Wagen in Höhe der Poststraße nach links von der Fahrbahn ab. Zunächst raste der Ford über eine Grünfläche und durch ein Gebüsch, bevor er an der Friedrichstraße gegen einen Baum prallte.

Der Fahrer wurde in dem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen wurde er in ein Kölner Krankenhaus gebracht.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 27.01.2011 00:52 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter