Stadtplan Leverkusen
30.04.2008 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< OB Küchler gratulierte erfolgreichen Spitzensportlern   Personalentscheidungen im Rat: >>

Verkehrssituation rund um die BayArena beim Spiel gegen Hertha BSC Berlin


Am Mittwoch, den 7. Mai, wird um 20.00 Uhr Bayer 04 Leverkusen gegen Hertha BSC Berlin spielen.
Die unmittelbar vor dem Stadion verlaufende Bismarckstraße wird am 07. Mai aufgrund des erwarteten Feierabendverkehrs nur rund eine Stunde (also. ab 19.00 Uhr) vor Anpfiff und wie bislang auch rund. 30 Minuten nach Beendigung des Fußballspiels für den Individualverkehr zwischen der Einmündung „Am Stadtpark" und dem Kreisverkehr Robert-Blum-Straße gesperrt. In dieser Zeit dürfen nur Pendelbusse sowie Parkberechtigte mit einer von Bayer 04 Leverkusen ausgestellten Parkberechtigung diesen Straßenabschnitt befahren.
Die Maßnahmen, die einerseits der Beschleunigung des Pendelbusverkehrs dienen, andererseits aber auch die Sicherheit der Fußballfans im Stadionumfeld erhöhen, können zeitweise an den Kontrollstellen an der Bismarckstraße zu Verkehrsbehinderungen oder Rückstaus führen. Die Autofahrer werden daher gebeten, den gesperrten Bereich der Bismarckstraße ab 19.00 Uhr weiträumig zu umfahren. Eine Umleitung sowie Umfahrung dieses Bereichs ist ausgeschildert.
Beim letzten Heimspiel hat sich die Trennung der Verkehre nach Spielende sehr bewährt. Daher wird auch an diesem Abend der abfließende Verkehr von den Parkplätzen unter der Stelzenautobahn nur über die Straße „Am Neuenhof" geleitet. Alle anderen einmündenden Straßen werden hier zum Spielende gesperrt. Für Fahrzeuge, die zur Autobahn gelangen möchten, ist von dort eine Fahrstrecke über den Europaring/Olof-Palme-Straße/Westring zur A 59/ A1/ A 3 ausgeschildert.
Die Fahrzeuge, die im Bereich der Neuenhofsiedlung parken, können diesen Bereich nur über die Bebelstraße in Fahrtrichtung Bismarckstraße verlassen (nur Rechtsabbiegen ist hier möglich!). Auch hier ist für auswärtige Fans eine gesonderte Strecke über die Robert-Blum-Straße/Karl-Ulitzka-Straße zur Autobahnanschlussstelle in Opladen an der Bonner Straße ausgeschildert.
Durch eine verlängerte Grünphase auf dem Europaring an der Kreuzung Europaring/Mühlenweg/Karl-Ulitzka-Straße soll der Verkehr in Richtung Autobahn auch zum nächsten Heimspiel beschleunigt werden.
Diese neuen Streckenempfehlungen haben beim letzten Heimspiel dazu beigetragen, dass die Bebelstraße bzw. Bismarckstraße bereits 15 Minuten und die Straße „Am Neuenhof" 20 Minuten früher als zuletzt wieder frei befahrbar waren.
Damit Fahrzeuge, die in der Neuenhofsiedlung abgestellt werden, den Bereich aber über die Bebelstraße bzw. die Straße „Am Neuenhof" verlassen wollen, zukünftig den Abfluss der unter der Stelzenautobahn geparkten Fahrzeuge nicht mehr behindern, wird auch zum Spiel gegen Hertha BSC Berlin durch eine Sperrstelle auf der Bebelstraße im Bereich der Lycker Straße / Tannenbergstraße eine Durchfahrt zur Straße „Am Neuenhof" unterbunden.
Die Damaschkestraße wird weiterhin im Einmündungsbereich zur Straße „Am Neuenhof" sowohl vor als auch nach Spielende gesperrt.
Natürlich wird wie an den letzten Spieltagen zum Schutz der Anwohner in der Aquilasiedlung die Ein- bzw. Ausfahrt Montessoriweg zu Spielbeginn in die Robert-Blum-Straße gesperrt.
Nach wie vor werden die gebührenfreien Parkplätze an der Olof-Palme-Straße während der Spieltage kaum genutzt, obwohl wegen der Baumaßnahmen am Stadion viele Parkplätze weggefallen sind. Die Beschilderung für diese Parkplätze wird ca. zwei Stunden vor Anpfiff aufgeklappt. Ferner stehen unter der Stelze freie Parkplätze gegen eine Gebühr von 5 € zur Verfügung.
Die Busse aus den Stadtteilen und die Linienbusse wurden besonders nach Spielende so intensiv genutzt, dass die KWS auch zukünftig bei Bedarf und kurzfristig zusätzliche Fahrzeuge einsetzt. Um die Fahrzeiten der Pendelbusse vom Parkplatz Kurtekotten weiterhin kurz zu halten, passen die Busse ihre Fahrstrecke den Verkehrsverhältnissen an und fahren zeitweise andere Fahrstrecken als die bislang gewohnten.
Trotz aller Bemühungen zur Verbesserung der Verkehrssituation an den Spieltagen sind kurzfristige Verkehrsbehinderungen nicht ganz auszuschließen. Daher empfiehlt die Verwaltung, vom kostenlosen Park-and-Ride-Angebot auf dem Parkplatz Kurtekotten an der Edith-Weyde-Straße intensiv Gebrauch zu machen. Von dort erreicht man die BayArena in ca. 10 Minuten Fahrzeit stressfrei, denn der Bus hält direkt vor dem Stadion.
Weitere Informationen sind unter der Rufnummer 02 14/4 06-36 60 und 02 14/4 06-36 61 erhältlich.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 28.10.2017 10:54 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter