Stadtplan Leverkusen
30.03.2007 (Quelle: Bayer 04)
<< Verdacht des gewerbsmäßigen Betruges auf dem Kapitalanlagesektor   Verkehrsbehinderungen sind unvermeidlich >>

BayArena wird modernisiert und auf über 30.000 Zuschauer erweitert
Vorstand der Bayer AG hat Ausbau des Leverkusener Stadions beschlossen


Umbau beginnt bereits Ende 2007 / Fertigstellung im Sommer 2009


Die zukünftige BayArena wird von einem kreisrunden, zeltartigen Dach mit eingearbeitetem Bayer-Firmenzeichen überspannt. Mit einem Durchmesser von 200 Metern wird dies nach Fertigstellung im Sommer 2009 das größte Bayerkreuz der Welt sein.



Die luftige und lichtdurchlässige Dachkonstruktion der zukünftigen BayArena wird durch zwei riesige Stahlringe gehalten, die auf acht stählernen V-Trägern stehen.

Die BayArena, das Stadion des Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen, wird modernisiert, ausgebaut und auf eine Zuschauerkapazität von über 30.000 Besuchern erweitert. Der Vorstand der Bayer AG hat in seiner gestrigen Sitzung entsprechenden Planungen seiner Tochtergesellschaft Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH zugestimmt. Die Ausbauarbeiten sollen bereits Ende dieses Jahres starten und vor Beginn der Spielzeit 2009/10 abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten betragen rund 56 Millionen Euro.

"Unsere Fußballmannschaft ist für uns ein wichtiger Imageträger im In- und Ausland", erklärte Bayer-Vorstandsvorsitzender Werner Wenning. "Mit dem Ausbau des Stadions schaffen wir gute Voraussetzungen, um auch zukünftig einen hohen Werbewert zu erzielen."

Die Zuschauerränge des neuen Stadions werden von einem kreisrunden, zeltartigen Dach überspannt, das an den Längstseiten des Spielfelds weit über den Tribünenbereich hinausragt und damit den Besuchern auch vor dem Stadion Schutz vor Regen bietet. Besonderer Clou ist ein überdimensionales Bayerkreuz über der Arena, das mit einem Durchmesser von 200 Metern aus 2.000 transparenten Leuchtdioden gebildet wird, die das weltbekannte Firmenlogo aus der Luft auch aus großen Entfernungen deutlich erkennbar machen.

Die bisherigen Tribünenbereiche werden aufgestockt und in der Kapazität von derzeit 22.500 auf über 30.000 Sitzplätze erweitert. Der Hospitality-Bereich mit Restaurants und Logen wird von derzeit 812 auf über 2.000 Plätze ausgedehnt. Auch die Zahl der Arbeitsplätze für die Medienvertreter wird mit 228 nahezu verdoppelt. Die Sportler werden ebenfalls vom Ausbau profitierten: Mit einer Gesamtgröße von 2.600 Quadratmetern soll der Team- und Physiobereich mit Umkleiden, Behandlungs- und Massageräumen mehr als vervierfacht werden.

"Nachdem wir den dringend notwendigen Prozess der Restrukturierung erfolgreich abgeschlossen und damit die Fußball GmbH wieder auf eine solide Finanzbasis gestellt haben, freuen wir uns sehr über die Zustimmung von Bayer zum Ausbau unseres Stadions. Damit sind die Weichen für eine erfolgversprechende Zukunft gestellt", sagte Bayer-04-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser. "Mit der neuen BayArena werden wir nicht nur über ein Stadion mit modernster Infrastruktur verfügen, sondern auch die Möglichkeit bekommen, zusätzliche Ertragspotenziale zu erschließen."



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
30.03.2007: BayArena wird ausgebaut:

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 30.03.2007 21:15 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter