Bayer schließt Verkauf von H. C. Starck an Advent International und Carlyle Group ab - Leverkusen


Top 10 Artikel

der letzten 6 Monate

Platz 1 / 1119 Aufrufe

Spaß, Spiel und Spannung: Das großes Kinderfest „LEVspielt3“ startet wieder gegen Ende der Sommerferien

lesen

Platz 2 / 1073 Aufrufe

Ehrenamtskarte NRW jetzt auch als App

lesen

Platz 3 / 787 Aufrufe

6. Leverkusener Hundeschwimmen „LevDog“

lesen

Platz 4 / 763 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 5 / 751 Aufrufe

Leihrad: Wupsi fragt die Leverkusener

lesen

Platz 6 / 739 Aufrufe

Zum Fußballspiel am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln - Bayer 04 Leverkusen gegen FC Augsburg

lesen

Platz 7 / 738 Aufrufe

Baumaßnahme Kreisverkehr Karl-Carstens-Ring: Verkehrseinschränkungen im Rahmen von Instandsetzungsmaßnahmen 

lesen

Platz 8 / 735 Aufrufe

A59: Vollsperrung im Leverkusener Kreuz vom 05.08. bis 08.08.2022

lesen

Platz 9 / 725 Aufrufe

Geschwindigkeitskontrollen in Leverkusen in der kommenden Woche

lesen

Platz 10 / 722 Aufrufe

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam

lesen

Bayer schließt Verkauf von H. C. Starck an Advent International und Carlyle Group ab

Veröffentlicht: 01.02.2007 // Quelle: Bayer

Der Bayer-Konzern hat seine Tochtergesellschaft H. C. Starck an Advent International und Carlyle Group verkauft. Mit dem Closing am 1. Februar 2007 übernehmen die beiden Finanzinvestoren den Produzenten von Metall- und Keramikpulvern, Spezialchemikalien sowie Bauteilen aus Ingenieurkeramik und Refraktärmetallen mit Sitz in Goslar. Die Kartellbehörden in den USA und der Europäischen Union haben dem am 23. November 2006 vereinbarten Verkauf bereits zugestimmt.

Das Transaktionsvolumen beträgt rund 1,2 Milliarden Euro und setzt sich aus einer Barkomponente von mehr als 700 Millionen Euro sowie der Übernahme von Finanzverbindlichkeiten und Personalverpflichtungen in Höhe von rund 450 Millionen Euro zusammen. Der Erlös soll wie geplant zur Finanzierung der Schering-Akquisition beitragen. Die Nettoverschuldung von Bayer reduziert sich um ca. eine Milliarde Euro.


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.879
Weitere Artikel vom Autor Bayer