Stadtplan Leverkusen
07.10.2001 (Quelle: Polizei)
<< Wochenendseminar "Ausprobieren für Mädchen"   Da kommt Farbe ins Spiel >>

Verkehrsunfälle und ähnliches


Verkehrsunfall mit Flucht, Do. 04.10.2001, 15 Uhr, Kaiserplatz 6

In o.g. Zeitraum wurde ein grüner PKW Ford, der gegenüber dem Haus Nr. 6 am Kaiserplatz abgestellt war, durch einen bisher unbekannten Verkehrsteilnehmer am linken vorderen Kotflügel beschädigt.
Mögliche Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Leverkusen, Tel: 0214/377-0

Verkehrsunfall mit Flucht, Do., 04.10.2001, 19:00 Uhr bis Freitag., 06.10.2001, 17:30, Theodor-Heuß-Ring, Parkplatz vor den Häusern Nr. 13/15

In o.g. Zeitraum wurde ein ordnungsgemäß abgestellter antrazit-farbener Opel Calibra durch einen bisher unbekannten Verkehrsteilnehmer am linken hinteren Radkasten beschädigt.
Mögliche Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Leverkusen, Tel: 0214/377-0

Verkehrsunfall mit Personenschaden, Freitag, 05.10.01, 14:59 Uhr, Titanstr. Höhe Pförtner 5

Zum o.g. Zeitpunkt befuhr der 31-jährige PKW-Führer die Titanstr. in Fahrtrichtung Friedrich-Ebert-Str. Da er verkehrsbedingt durch einen Rückstau halten mußte, scherte er ohne zu Blinken und sich nach Rückwärts umzuschauen, nach links aus, um an dem Stau vorbeizufahren und an der Einmündung Friedrich-Ebert-Str. /Titanstr. nach links abzubiegen. Zum selben Zeitpunkt befuhr der 38-jährige Kradfahrer die Titanstr. ebenfalls in Fahrtrichtung Friedrich-Ebert-Str. Da auch er beabsichtigte, nach links in die Friedrich-Ebert-Straße abzubiegen, fuhr er mit gemäßter Geschwindigkeit an den wartenden PKW links vorbei. Als nun der PKW-Führer ausscherte, befand sich der Kradfahrer auf gleicher Höhe mit ihm und es kam trotz Ausweichmanövers des Kradfahrers zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Das Krad fiel auf die rechte Seite und die Vorderradgabel wurde vom PKW überrollt.
Bei dem Sturz zog sich der Kradfahrer eine Prellung des rechten Brustbeines, sowie Hautabschürfungen am rechten Unterarm zu. Er wurde mittels RTW ins Krankenhaus verbracht, welches er nach ambulanter Behandlung wieder verließ. Der PKW-Führer hatte einen riesiegen Schreck bekommen, daß er den anderen übersehen hatte. Nach einem kurzen Verschnaufen konnte er dann den o.g. Sachverhalt schildern.

Verkehrsunfall mit leichtem Sachschaden, Freitag, 05.01.2001; 14:49 Uhr, Weiherstr./Manforter Str.

Zur o.g. Zeit befuhr eine 33-jährige PKW-Fahrerin die Weiherstraße in Manfort. Sie beabsichtigte ihre Fahrt anschließend nach rechts auf die Manforter Straße in Richtung Konrad-Adenauer-Platz fortzusetzen. Aufgrund der Bepflanzung im unmittelbaren Einmündungsbereich übersah sie eine herannahende 71-jährige Fahrradfahrerin.
Es kam zu einem Zusammenstoß, wobei die Radfahrerin stürzte und sich leicht im Hüft- und Beibereich verletzte. Die Zweiradfahrerin trug keinen Schutzhelm [Hätte der Hüfte und Beine geschützt?].
Eine ärztliche Behandlung lehnte die ältere Dame zunächst ab. Sie wurde anschließend zum hiesigen Klinikum gefahren.
An beiden Fahrzeugen entstand lediglich geringer Sachschaden.

Verkehrsunfall mit Flucht, Sa. 06.10.2001, 20:19 Uhr, Schöneberger Str./Wendehammer

Zum Unfallzeitpunkt wurde durch Zeugen beobachtet, wie ein PKW im Wendehammer der Schöneberger Straße rückwärts gegen einen dort abgestellten Roller fuhr. Der/die PKW-Führerin entfernte sich jedoch vom Unfallort, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern, wobei der PKW am Ort verblieb. Die Ermittlungen nach dem Verursacher dauern an.

Sonstiges

In der Nacht von Freitag auf Samstag fiel einer Streifenwagenbesatzung im Rahmen einer Alkoholkontrolle ein dunkler PKW in Leverkusen-Schlebusch auf. Der Fahrer wollte sich offensichtlich durch plötzliche änderung seiner Fahrtrichtung entziehen. Durch die nacheilenden Beamten konnte das Fahrzeug schnell in unmittelbarer Nähe angetroffen werden.
Die Beamten sollten zunächst durch einen schnellen Fahrertausch getäuscht werden.
Die gemachten Angaben konnten schnell widerlegt werden, so daß der tatsächliche Fahrzeugführer sich schließlich zu erkennen gab.
Einen Führerschein konnte der Mann nicht vorzeigen, da er ihn bereits aufgrund vorangegangener Ordnungswidrigkeiten beim Straßenverkehrsamt in amtliche Verwahrung gegeben hatte.
Zudem hatte er ein paar Bierchen zuviel getrunken.
Als Grund für die verbotene Fahrt gab der auswärtige Mann Sehnsucht nach seiner in Leverkusen lebenden Freundin an.
Ihn erwartet nun eine empfindliche Strafe

Verkehrsunfall mit Sachschaden und Verkehrsunfallflucht

Am 05.10.2001, gegen 7:30 Uhr beobachteten 2 Zeugen, wie der Fahrer eines Lkw von der Vereinsstraße nach links auf die Reuschenberger Straße abbog. Im Kurvenbereich prallte er mit seinem Fahrzeug gegen 4 Sperrfosten. Der Fahrzeugführer stieg kurz aus seinem Fahrzeug, begutachtete den angerichtetn Schaden und entfernte sich vom Unfallort.
Aufgrund der Zeugenaussagen, konnte der Fahrzeugführer durch die Polizei ermittelt werden.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 05.10.2001, gegen 13:15 Uhr, befuhr ein 47jähriger Fahrschüler mit einem Fahrschulkrad die Marienburgerstraße unter der Stelzenbrücke. Im Rahmen seiner praktischen Fahrprüfung absolvierte der Fahrschüler Fahrübungen (Hindernissen ausweichen, dargestellt durch "Hütchen" auf der Fahrbahn).
Bei diesen Fahrübungen stürzte er mit dem Krad und verletzte sich dabei.
Er wurde mit einem RTW ins Krankenhaus verbracht, wo er zur stationären Behandlung verblieb. An dem Krad enstand leichter Sachschaden.

Verkehrsunfall mit Personenschaden


Am 05.01.2001, gegen 14:30, wollte eine 11-jährige Schülerin, nachdem sie an der Haltestelle "Pützdelle" aus einem Linienbus ausgestiegen war, vor dem Bus die Straße Pützdelle überqueren. Eine 40-jährige Pkw-Fahrerin, die die Straße Pützdelle in Fahrtrichtung Wupperstraße mit ihrem Pkw befuhr, erfasste die Schülerin mit ihrem Fahrzeug. Durch den Zusammenprall wurde die Schülerin zu Boden geschleudert und verletzt. Sie wurde vor Ort durch einen Notarzt behandelt und anschließend mit einem RTW dem Krankenhaus zugeführt. Hier konnte sie nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden.

Verkehrsunfall mit Personenschaden und Trunkenheit

Am 06.10.2001, gegen 20:12 Uhr, befuhr ein 54-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug die Straße Blankenburg in Fahrtrichtung Weyerweg. In Höhe Haus-Nr. 30 übersah der Fahrzeugführer einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw. Er fuhr auf dieses Fahrzeug auf und überschlug sich dabei mit seinem Pkw.
Der Fahrzeugführer wurde dabei verletzt und mittels RTW einem Krankenhaus zugeführt. Da er erheblich unter Alkoholeinwirkung stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.
An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 27.10.2019 19:42 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter