Neucronenberg

Neucronenberg

Die "Herren Gebrüder Tillmanns zu Biesenbach" nahmen 1858 zunächst in der Pohligsmühle die Herstellung von Holz- und Eisengewindeschrauben auf, beantragten aber schon im November gleichen Jahres bei Bügermeister Rossi in Schlebusch die Genehmigung zur Errichtung eines neuen großen Werkes, einer Holzschraubenfabrik mit oberschlägigem Wasserrad. Die Genehmigung wurde im März 1859 erteilt und rasch entstanden die ansehlichen (später denkmalgeschützten) Fabrikgebäude, die die Stadt allerdings verfallen lies und 2007 abgerissen wurde. Seit 2009 erinnert eine Bronze-Schraube von Kurt Arentz an die ehemalige Fabrik im Tillmanns Loch an der Neukronenberger Str..

Wo finde ich Neucronenberg

Damit Du Neucronenberg einfacher findest, haben wir es auf Google-Maps verlinkt. Durch den Aufruf wird Google-Maps geöffnet. Du kannst die Karte mit einem Klick laden.


Weitere Infos zu Neucronenberg

Keywords
Neucronenberg, Neukronenberg, Neu-Cronenberg, Neu-Kronenberg


Neuste Nachrichten aus Quettingen


Bisherige Besucher auf dieser Seite: 28.343

Top 10 Sehendswürdigkeits-Aufrufe

1Japanischer Garten202848
2Bahnhof Mitte181138
3Chempark155941
4BayArena154371
5Rheinfähre Hitdorf134310
6Rathaus (aktuell und ehemalige)122587
7Postleitzahlen113927
8Klinikum113800
9Feuerwehr108152
10CaLevornia104149