Stadtplan Leverkusen
11.11.2004 (Quelle: Polizei)
<< Sitzung der Bezirksvertretung für den Stadtbezirk III   „Gesund und Fit ab 55“ >>

Räuber verletzte sein Opfer


Opfer eines brutalen Räubers wurde am Mittwochabend eine 21-jährige Frau in Wiesdorf.

Die Leverkusenerin kam gegen 22.00 Uhr mit dem Zug im Bahnhof Leverkusen-Mitte an und ging über den Behindertenabgang in Richtung Havensteinstraße. Als sie an dem dortigen Fahrradständer war, griff ihr plötzlich ein bisher unbekannter Täter von hinten um den Hals.

Dabei hatte der Mann ein Messer in der Hand und fügte ihr damit zwei oberflächliche Schnitte am Hals zu. Dann zog er die 21-Jährige zu Boden und kniete sich auf ihre Beine. Anschließend wühlte er in ihrer Handtasche, die zu Boden gefallen war. Da er dadurch einen Moment abgelenkt war, konnte die junge Frau den Täter wegschubsen.
Selbst als sie aufstand und schließlich weglaufen konnte, versuchte der Räuber noch, sie mit dem Messer am Unterschenkel zu treffen.

Der Täter kann von der Geschädigten wie folgt beschrieben werden:

-etwa 30 Jahre alt,
-ca. 1,85 m groß,
-schlanke Figur-
-trug 3-Tage-Bart,
-hellblaue Baseballkappe mit "Fishbone Emblem", unter der seine dunklen Haare ein Stück hervorschauten.
-Bekleidet mit einer kurzen, dunklen Lederjacke und
-einer dunklen Jeanshose.

Bei dem Überfall hat der Täter die schwarze Kunstledergeldbörse der jungen Frau mit einem geringen Bargeldbetrag und verschiedenen Personalpapieren geraubt.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die Hinweise auf den beschriebenen Täter geben, oder Angaben zum Verbleib der Geldbörse machen können.
Hinweise bitte an die Polizei Leverkusen, Tel. 0214/377-0.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 29.09.2007 09:13 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter