Leverkusener Logo Leverkusen

<< Musikschule Naturschutzgebiete Neuboddenberg >>
Die bestehenden Naturschutzgebiete in Leverkusen:
  • Glöbuscher und Benscheider Wiesen (5,77 Hektar)
  • Erlenbruch im Bürgerbusch (1,09 ha)
  • Sumpfgebiet im Ölbachtal (4,34 ha)
  • Wiembachaue (11,64 ha)
  • Gronenborner Fischteiche (1,16 ha)
  • Wupperhang mit Henkensiefen und Hüscheider Bachtal (zusammen 34,86 ha)
  • Krapuhlsee (8,2 ha)
  • Eichen-Hainbuchenwald in der Wupperschleife (3,4 ha)
  • Bachaue des Bürgerbuschbaches (18,44 ha)
  • ehemalige Kiesgrube am Südring (2,36 ha)
  • Wupperinsel (5,34 ha)
  • Southerberg (14,28 ha)
  • und das neu unter Schutz gestellte Pintschölgelände. 15. Naturschutzgebiet soll der Buschbergsee in Hitdorf werden.

    Darüber hinaus gibt es noch Landschaftsschutzgebiete.

Bisherige Besucher dieser Seite: 9673

Die neuesten Nachrichten, die sich auf Naturschutzgebiete beziehen:
09.07.2010: Vorsicht Herkulesstaude



Hauptseite     Stadtführer     Stadtteil-Stadtführer Quettingen     Anmerkungen