„Zukunft gestalten – nachhaltiges Engagement leben“: Vereine, Stiftungen und Initiativen können noch bis zum 1. November 2023 Mittel beim Land NRW beantragen

08.08.2023 // Quelle: Stadtverwaltung

Automatische Zusammenfassung i

Engagierte Organisationen und Initiativen in Leverkusen können bis zum 1. November einen Antrag auf Förderung im Rahmen des Landesprogramms "2.000 x 1.000 Euro für das Engagement" stellen. Die Stadt Leverkusen hat bereits 19.000 Euro Fördermittel erhalten, von denen 10.000 Euro für verschiedene nachhaltige Projekte verwendet wurden. Es stehen noch 9.000 Euro zur Verfügung, um neun weitere Projekte zu unterstützen. Das Schwerpunktthema des Förderprogramms in diesem Jahr ist "Zukunft gestalten - nachhaltiges Engagement leben". Neben Vereinen und Stiftungen sind auch Nachbarschaftsinitiativen antragsberechtigt. Weitere Informationen zum Programm und zur Antragstellung sind unter den angegebenen Links abrufbar. In Leverkusen steht Alina Reit als Ansprechpartnerin für das Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement zur Verfügung. Das Landesprogramm ist Teil der Engagementstrategie für Nordrhein-Westfalen.

Engagierte, zivilgesellschaftliche Organisationen und Initiativen in Leverkusen können noch bis zum 1. November einen Antrag auf Förderung im Rahmen des Landesprogramms „2.000 x 1.000 Euro für das Engagement“ stellen. Dafür stellt das Land Nordrhein-Westfalen auch im Jahr 2023 insgesamt zwei Millionen Euro zur Verfügung. Die Stadt Leverkusen erhielt aus dem Programm 19.000 Euro Fördermittel.

10.000 Euro Fördermittel wurden für Leverkusener bereits abgerufen – zum Beispiel für ein Sommerfest der Nachhaltigkeit, ein nachhaltiges und ressourcenschonendes Kinderfest mit Trödel, einen Planungsworkshop für nachhaltige Wasserversorgung und für ein Projekt unter der Überschrift „Insekten – Superhelden in Gefahr“.

Damit stehen noch 9.000 Euro für neun Projekte zur Verfügung. Förderfähig sind Maßnahmen, die bis zum 31. Dezember 2023 durchgeführt werden.

Das Schwerpunktthema des Förderprogramms lautet in diesem Jahr „Zukunft gestalten – nachhaltiges Engagement leben“. Antragsberechtigt sind neben Vereinen und Stiftungen auch Initiativen. Darin unterscheidet sich das Programm von anderen. So können auch Nachbarschaftsinitiativen, die etwas für die Gemeinschaft im Stadtteil initiieren möchten, einen Antrag einreichen.

Informationen zum Förderprogramm und zur Antragstellung können hier https://www.engagiert-in-nrw.de/foerderprogramm-2000-x-1000-euro-fuer-das-engagement abgerufen werden.

Die Antragstellung erfolgt nach Registrierung über das Portal https://www.engagementfoerderung.nrw/auth/login

In Leverkusen steht Alina Reit, zuständig für das Ehrenamt und bürgerschaftliche Engagement, als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Tel.: 0214/4 06-86 42.

Das Landesprogramm „2.000 x 1.000 Euro für das Engagement“ ist Teil der Engagementstrategie für das Land Nordrhein-Westfalen.

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 797

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Stadtverwaltung"

Weitere Meldungen