Wohngeld, Grundsicherung und Co.: Stadt berät in der Energiekrise und hilft bei der Antragsstellung


Archivmeldung aus dem Jahr 2022
Veröffentlicht: 12.12.2022 // Quelle: Stadtverwaltung

Die Energiekrise sorgt bei vielen Bürgerinnen und Bürgern für große Verunsicherung: Welche zusätzlichen Kosten für Energie kommen in den nächsten Monaten auf einen zu und wie sollen die Preissteigerungen bezahlt werden? 

Wer Probleme hat, seine Rechnungen aktuell oder künftig zu bezahlen, hat möglicherweise Anspruch auf staatliche Unterstützung wie etwa Grundsicherung oder Wohngeld. So wird ab dem 1. Januar 2023 das „Wohngeld Plus" mit einem dauerhaften Heizkostenanteil eingeführt, um die steigenden Energiepreise besser abzufedern. Mit der Reform erweitert sich der Kreis der Wohngeldberechtigten deutlich. 

Das Bürgertelefon „Unterstützung in der Energiekrise“ der Stadt Leverkusen berät Bürgerinnen und Bürger, welche Sozialleistungen für sie in Frage kommen. Zusätzlich unterstützt ab sofort ein „Lotsenteam“ beim Ausfüllen von Anträgen auf Grundsicherung und Wohngeld.  

Und so funktioniert es:

  • Beim Bürgertelefon „Unterstützung in der Energiekrise“ erhalten Bürgerinnen und Bürger Informationen zu finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernehmen dabei eine Lotsenfunktion und vermitteln bei Bedarf Kontakte für eine ausführliche Fachberatung.
  • Die geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bürgertelefons können Hilfestellungen geben, welche soziale Unterstützungen in der individuellen Situation konkret in Frage kommen.
  • Auf Wunsch kann über das Bürgertelefon ein persönlicher Termin mit dem „Lotsenteam“ vereinbart werden. Es unterstützt Bürgerinnen und Bürger beim Ausfüllen der erforderlichen Anträge.
  • Die über das Bürgertelefon vereinbarten Termine mit dem „Lotsenteam“ finden in den Wiesdorfer Arkaden, Hauptstraße 105 in Leverkusen-Wiesdorf, statt.
  • Von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bürgertelefons erhalten die Anruferinnen und Anrufer bereits Informationen, welche Nachweise sie zum persönlichen Termin mit dem „Lotsenteam“ mitbringen sollen. 

Termine mit dem „Lotsenteam“ können ab sofort über das Bürgertelefon „Unterstützung in der Energiekrise“ montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr unter Tel. 0214/406-5555 vereinbart werden. Anträge für das „Wohngeld Plus“ können ebenfalls ab sofort für die Zeit ab dem 1. Januar 2023 gestellt werden. 

JSL hilft ebenfalls beim Ausfüllen von Anträgen
Auch die JOB Service Beschäftigungsförderung Leverkusen gGmbH (JSL) bietet in Zusammenarbeit mit dem städtischen Fachbereich Soziales Hilfe beim Ausfüllen von Anträgen. In den Quartierstreffpunkten in Opladen, Wiesdorf und Rheindorf erhalten Ratsuchende Unterstützung beim Ausfüllen von Antragsformularen (zum Beispiel zum Wohngeld), beim Sortieren von Unterlagen und bei der Organisation des Schriftverkehrs. Die Öffnungszeiten der JSL-Quartierstreffpunkte sind unter www.joblev.de aufgeführt.

Neben den Angeboten der Stadt Leverkusen und der JSL gibt es eine Vielzahl an weiteren Anlaufstellen, die zu Fragen rund um das Thema Energiekrise beraten. Einen Überblick über alle wichtigen Informationen, Angebote, Hilfeleistungen und Kontakte hat die Stadt Leverkusen online unter https://www.leverkusen.de/leben-in-lev/energiekrise/hilfe.php gebündelt. Dort ist auch ein Flyer abrufbar, der einen ersten Überblick gibt, welche Sozialleistungen für welchen Personenkreis in Betracht kommen.


Ort aus dem Stadtführer: Wiesdorf, Rheindorf
Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58
Themen aus dem Artikel: Die Zeit

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 823

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Stadtverwaltung"

Weitere Meldungen