Vollsperrung auf der A1 zwischen Leverkusen-West und Leverkusen vom 26.04. bis 28.04.2024

18.04.2024 // Quelle: Die Autobahn GmbH


Automatische Zusammenfassung i

Vollsperrung auf der A1 zwischen Leverkusen-West und Leverkusen vom 26.04. bis 28.04.2024: Autofahrer müssen sich auf erhebliche Verkehrsbehinderungen einstellen. Die Autobahn GmbH Rheinland kündigt eine Vollsperrung in Richtung Dortmund an, Teil des Projekts "A-bei-LEV" zur Modernisierung der Autobahninfrastruktur im Raum Leverkusen. Umleitungen über die A4-Rheinbrücke Köln-Rodenkirchen und die A46-Rheinbrücke Düsseldorf-Flehe werden empfohlen. Planen Sie zusätzliche Reisezeit ein und informieren Sie sich über Verkehrslagen auf der offiziellen Website der Autobahn GmbH Rheinland oder bei der lokalen Verkehrsleitzentrale.

Autofahrer müssen sich am Wochenende vom 26.04. bis 28.04. auf erhebliche Verkehrsbehinderungen auf der Autobahn A1 einstellen. Die Autobahn GmbH Rheinland hat eine Vollsperrung zwischen den Autobahnkreuzen Leverkusen-West und Leverkusen in Fahrtrichtung Dortmund angekündigt.

Details zur Sperrung und Umleitung


Vollsperrung der A1: Von Freitag, den 26. April ab 22 Uhr, bis Sonntag, den 28. April um 22 Uhr, ist die A1 komplett gesperrt. Die Sperrung betrifft den Abschnitt zwischen den Kreuzen Leverkusen-West und Leverkusen in Fahrtrichtung Dortmund.

Eingeschränkte Überfahrt im Kreuz Leverkusen-West: Während der Sperrzeiten ist die Überfahrt von der A59 aus beiden Richtungen auf die A1 in Richtung Dortmund nicht möglich.

Teilsperrungen: Am Freitag von 19 bis 22 Uhr und in der Nacht von Sonntag auf Montag (28./29. April) von 22 Uhr bis 5 Uhr morgens ist im Kreuz Leverkusen-West nur eine von drei Spuren verfügbar.

Sperrung der Überfahrt von der A3: Vom 26. April, 19 Uhr, bis zum 29. April, 5 Uhr, können Verkehrsteilnehmer nicht von der A3 aus Oberhausen kommend auf die A1 nach Dortmund wechseln.

Umleitungsempfehlungen


Als Alternativrouten stehen die Strecken über die A4-Rheinbrücke Köln-Rodenkirchen und die A46-Rheinbrücke Düsseldorf-Flehe zur Verfügung. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Umleitungen zu nutzen und zusätzliche Reisezeit einzuplanen.

Hintergrund der Maßnahme


Die Sperrung ist Teil des Projekts „A-bei-LEV“, das den Ausbau und die Modernisierung der Autobahninfrastruktur im Raum Leverkusen umfasst. Zu den Arbeiten an diesem Wochenende gehören der Abriss eines Rampenbauwerks sowie Markierungsarbeiten auf der Fahrbahn im Autobahnkreuz Leverkusen.

A-bei-LEV: Zukunftsorientierter Ausbau der Autobahninfrastruktur


Das Projekt „A-bei-LEV“ fokussiert sich auf die Erneuerung der Rheinbrücke zwischen Köln und Leverkusen. Die alte Brücke, ursprünglich für 40.000 Fahrzeuge pro Tag ausgelegt, wird durch zwei neue Teilbauwerke ersetzt, um das steigende Verkehrsaufkommen bewältigen zu können. Das erste neue Teilbauwerk ist bereits Anfang 2024 in Betrieb genommen worden. Die vollständige Fertigstellung des Projekts ist für Ende 2027 geplant, wodurch dann pro Fahrtrichtung vier Fahrspuren und zwei Verflechtungsspuren zur Verfügung stehen werden.

Für weitere Informationen zu Verkehrslagen und Umleitungen besuchen Sie die offizielle Website der Autobahn GmbH Rheinland oder die lokale Verkehrsleitzentrale. Bitte planen Sie Ihre Fahrt entsprechend und berücksichtigen Sie mögliche Verzögerungen.
Themen aus dem Artikel: Autobahn GmbH, Rheinbrücke

Kategorie: Verkehr
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 872

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Die Autobahn GmbH"

Weitere Meldungen