Taschendiebin mit Schuh "zur Strecke gebracht"


Archivmeldung aus dem Jahr 2010
Veröffentlicht: 08.10.2010 // Quelle: Polizei

Gestern Nachmittag (07.Oktober) hat eine wehrhafte Dame (40) in Leverkusen-Wiesdorf eine Taschendiebin (25) mit einer Holzsandale überwältigt.

Die 40-jährige Mutter war gegen 14:30 Uhr in einem Schuhgeschäft am Wiesdorfer Platz unterwegs. Ihre Handtasche hatte sie über den Schiebegriff ihres Buggys gehängt. Sie ließ das neben ihr stehende Gefährt kurz unbeobachtet und suchte im Regal nach Kinderschuhen.
Aufgeschreckt durch den Schrei einer 28-jährigen Kundin drehte sie sich um - und ertappte die Diebin auf frischer Tat: Diese zog gerade ihr Portemonnaie aus der aufgehängten Handtasche. Die Bestohlene reagierte beherzt: Kurz entschlossen griff sie nach einer Holz-Pantolette und schlug der Delinquentin damit kräftig ins Gesicht. Anschließend verpasste sie ihr noch zwei schallende Ohrfeigen. Die Täterin war von dieser Reaktion so überrumpelt, dass sie sich von ihrem vermeintlichen Opfer widerstandslos bis zum Eintreffen der Polizei festhalten ließ.
Die Zeugin des Diebstahls gab den Beamten gegenüber an, die Taschendiebin habe sich in Begleitung einer 16 bis 20 Jahre alten, korpulenten, ungefähr 1,70 Meter großen Südländerin mit langen, dunklen Haaren befunden. Dieser gelang jedoch während des Gerangels die Flucht.
Die überführte Täterin wurde nach erfolgter Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Polizei warnt: tragen Sie Ihre Wertgegenstände wenn möglich am Körper und lassen sie diese niemals unbeobachtet.


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.761

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Polizei"

Weitere Meldungen