Nanotechnologie spielend entdecken

Das Bayer Kommunikationszentrum lädt zur Entdeckung der faszinierenden Welt kleinster Dimensionen ein
Der nanoTruck des Bundesforschungsministeriums ist zu Gast in Leverkusen

Archivmeldung aus dem Jahr 2012
Veröffentlicht: 15.05.2012 // Quelle: FLAD&FLAD

Am Donnerstag und Freitag, 24. und 25. Mai 2012, ist der nanoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) mit der Ausstellung „Treffpunkt Nanowelten“ zu Gast am Bayer Kommunikationszentrum (BayKomm) in Leverkusen. Mit interaktiver Exponatschau, Vorträgen und Laborbereich zur Durchführung kleiner Experimente lädt die doppelstöckige Ausstellungswelt alle Neu- und Wissbegierigen zu Erkundungstouren in die Welt kleinster Materiestrukturen ein. Für angemeldete Schulklassen hat das BayKomm im nanoTruck und in den eigenen Themenräumen ein spezielles Programmangebot geschnürt, das Präsentationen und Informationen rund um die Nanotechnologie und viele andere interessante Forschungsthemen aus dem Hause Bayer bereithält. Zum kostenfreien Abendvortrag „Alles nano, oder was?“ sowie zur Offenen Tür im nanoTruck sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

Präsentationen für Schulklassen im nanoTruck und im BayKomm – Was versteht man unter Nanotechnologie? Was kann diese Technologie leisten und wieso macht sie das zur Zukunfts- und Schlüsseltechnologie? Diese und andere Fragen stehen auf dem Programm, wenn Schulklassen unter dem Motto „Nanotechnologie be-greifen“ in der interaktiven Ausstellung des nanoTrucks auf Tuchfühlung mit der Welt des winzig Kleinen gehen. Dabei erfahren die jungen Gäste, welche Möglichkeiten die Nanotechnologie etwa in der modernen Medizin, im Umweltschutz oder in der nachhaltigen Energieerzeugung bereithält – alles allgemein verständlich und anschaulich präsentiert von den mitreisenden Wissenschaftlern, die sich in ihren Erklärungen und Kurzdemos einer Vielzahl selbst bedienbarer Exponate und einfacher Experimente bedienen. In den acht Themenräumen des BayKomms bietet sich den Schülerinnen und Schülern zudem ein umfassender Überblick über den Konzern und sein großes Ziel, mit seiner Forschung zur Verbesserung der Lebensqualität aller Menschen beizutragen.

Vortrag für Schulklassen – Beim anschließenden Vortrag der nanoTruck-Wissenschaftler geht es um den Status quo der Nano-Forschung und Anwendung etwa in den Bereichen Oberflächenbeschichtung oder Kommunikationstechnik und darum, was diese vielseitige Querschnittstechnologie heute schon zu leisten vermag, vor allem aber, was sie in Zukunft noch leisten soll.

Offene Tür und Abendveranstaltung für alle Interessierten – Doch nicht nur Schulklassen haben in Leverkusen die Gelegenheit, „Nanotechnologie“ live zu erleben. Bei individuellen Besuchen der Ausstellung im nanoTruck können sich alle Interessierten eingehend über eine der vielversprechendsten Technologien des 21. Jahrhunderts informieren und mit den projektbegleitenden Wissenschaftlern persönliche Fragen diskutieren. Bei einem öffentlichen Vortrag am Donnerstagabend um 17.30 Uhr im BayKomm (Raum Leverkusen) erfahren alle Interessierten viel Wissenswertes über die unterschiedlichen Aspekte der Nanotechnologie – ihr großes Entwicklungspotenzial ebenso wie ihre zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten aber auch möglichen Risiken.

Die Türen des nanoTrucks stehen der interessierten Öffentlichkeit am Donnerstag, 24.05., von 12.40 bis 17.00 Uhr und am Freitag, 25.05., von 12.40 bis 15.00 Uhr offen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Kostenfreie Tickets für den Vortrag am Donnerstagabend, 24.05., um 17.30 Uhr können telefonisch unter 0214-30 50 100 oder online unter www.baykomm.bayer.de bestellt werden.


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.251

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern


Weitere Meldungen