Kreative Investition mit Wupperblick


Archivmeldung aus dem Jahr 2012
Veröffentlicht: 13.01.2012 // Quelle: Wirtschaftsförderung

Manchmal sind es „einfach gute Ideen“ und die richtigen Partner, die den Erfolg herbeiführen. Nach der Vermarktung und Begleitung durch die WfL zieht Leverkusener Standortbotschafter, Roland Dakowski (Rotterdam Dakowski GmbH) nun zwei kreative Unternehmen an die Wupper.
Nachdem im vergangenen Jahr die Geschäftsführung der SKF Sealing Solutions GmbH die WfL mit der Immobilienvermarktung der ehemaligen Goetze-Villa und einer rd. 400 qm großen Industriehalle beauftragte, ging alles sehr schnell.
Der Leverkusener Standortbotschafter und nun „Flussbesitzer“ Roland Dakowski sah Potenzial in den Immobilien. Er kaufte beides und suchte passende Mieter für die Objekte. „Das Grundstück zieht sich bis zur Hälfte in die angrenzende Wupper. Diese Immobile hat so viel Charme und Möglichkeiten, da musste ich als Architekt und Investor einfach etwas draus machen“, erklärt Dakowski schmunzelnd.
In die ehemalige Goetze-Villa zieht bald die bis dato in Köln residierende Werbeagentur Boreas Media (www.boreasmedia.de) ein. In der Halle mit industriellem Charme wird zeitnah wieder viel Leben und Trubel sein. Die Leverkusener Tanzschule „Tanzstelle“ (www.tanzstelle.net) zieht im Stadtgebiet um und nutzt dann die rd. 400 qm Industriehalle.
Die Leverkusener Wirtschaftsförderung freut sich über die Investitionen und Ideen, die durch die Rotterdam Dakowski GmbH (www.rotterdamdakowski.de) am Standort Leverkusen umgesetzt wurden. „Wir haben durch die gute Zusammenarbeit mit der WfL den Standort Leverkusen als Markt für uns entdeckt. Dies ist nicht das erste und auch nicht das letzte Projekt, das wir mit der WfL umsetzen wollen“, so Dakowski weiter. Die Investoren sind derzeit z.B. auch i.S. Wohnungsbau, Marktplatz City und Neue Bahnstadt Opladen aktiv.
„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Herrn Dakowski nicht nur einen hervorragenden Standortbotschafter, sondern auch einen professionellen und verlässlichen Partner, der über unsere jährliche Investorentour vor zwei Jahren auf viele Möglichkeiten am Wirtschaftstandort aufmerksam wurde, gewinnen konnten“, so WfL-Geschäftsführer Dr. Frank Obermaier.
Zuständiger WfL-Projektleiter Willke ist von der zukünftigen Nutzung begeistert: „Für die neuen Mieter ist es nicht nur ein toller Standort und ein verlässlicher Vermieter, sie können vor Ort auch den Service des sich in der Villa befindlichen 24 Std-Pförtners, der früher zu der dort ansässigen SKF-Verwaltung gehörte, nutzen. Kinder, die nach ihrer Tanzstunde darauf warten von den Eltern abgeholt zu werden, haben hier z.B. einen tollen und sicheren Anlaufpunkt“.
Diese Objekte sind ein erster Schritt der Umsetzung bzw. Vermarktung von Teilflächen, die von SKF nicht mehr genutzt werden, ohne dass der generelle Unternehmensstandort der SKF Sealing Solutions GmbH in Leverkusen gefährdet oder in Frage gestellt wird. Die Anmietung von weiteren Gewerbeeinheiten auf dem SKF-Gelände an der Schusterinsel ist noch möglich. Interessenten werden hier gerne von der WfL begleitet.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.879

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Wirtschaftsförderung"

Weitere Meldungen