Junge Union NRW zu Gast bei CURRENTA

CHEMPARK-Konzept fand breite Zustimmung

Archivmeldung aus dem Jahr 2012
Veröffentlicht: 05.11.2012 // Quelle: Currenta

Die Bedeutung von verlässlichen politischen Rahmenbedingungen für die Entwicklung der chemischen Industrie und weitere aktuelle Themen standen im Mittelpunkt eines Besuchs von Mitgliedern der Jungen Union (JU) NRW, die kürzlich in den CHEMPARK Leverkusen kamen.

Ekkehard Seegers, Leiter Public Affairs, empfing die Gäste und gab ihnen einen Überblick über die heutigen Herausforderungen, denen sich ein moderner Chemie- und Industriestandort im nationalen und internationalen Wettbewerb stellen muss. Dabei präsentierte er ihnen auch das "Geschäftsmodell Chemiepark" und die Aufgaben des CHEMPARK-Betreibers und -Managers CURRENTA.

"Um die Wettbewerbsfähigkeit unserer Industriestandorte dauerhaft zu erhalten, braucht CURRENTA Planungssicherheit und gesetzliche Vorgaben, die unsere Bemühungen um nachhaltiges Wirtschaften nicht behindern. Sie sind die Basis dafür, dass die Unternehmen im CHEMPARK gute Produktionsbedingungen vorfinden. Dies betrifft vor allem die Energiepreise, denn sie spielen für Investitionen unserer Kunden eine entscheidende Rolle", betonte Ekkehard Seegers.

Eine Rundfahrt durch den CHEMPARK Leverkusen, die den Besuch abschloss, vermittelte den Gästen einen Eindruck von der Vielfalt eines Chemieparks.


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Kategorie: Politik
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.272

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Currenta"

Weitere Meldungen