Feuerwehr Leverkusen: Brand in Zwischendecke sorgt für umfangreichen Einsatz in Steinbüchel +++ paralleler Brandeinsatz in Manfort


Archivmeldung aus dem Jahr 2023
Veröffentlicht: 25.05.2023 // Quelle: Feuerwehr


Automatische Zusammenfassung i

In Leverkusen kam es zu einem Brand in einem Anbau eines Einfamilienhauses. Die Feuerwehr musste die Außenwand des Gebäudes öffnen, um den Brandherd zu erreichen. Der Brand breitete sich in der Zwischendecke aus und erforderte einen hohen Kraft- und Personaleinsatz. Zwei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus gebracht. Insgesamt waren 60 Einsatzkräfte mit 22 Fahrzeugen im Einsatz. Parallel dazu löste angebranntes Essen einen weiteren Einsatz aus, bei dem eine Wohnung entraucht werden musste.

Leverkusen (ots)

Um 10:27 Uhr wurde die Feuerwehr Leverkusen zu einem Brand in einem Anbau eines Einfamilienhauses in Steinbüchel alarmiert. Die Leitstelle entsandte umgehend Kräfte der Berufsfeuerwehr, sowie Kräfte des Löschzuges Steinbüchel der Freiwilligen Feuerwehr.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte stellte sich die Lage unklar dar. Aufgrund einer Rauchentwicklung konnte der Brand zwar geortet werden, jedoch fehlte zunächst eine Zugänglichkeit zum Gebäude. Um an den Brandherd zu gelangen musste die Außenwand des Gebäudes geöffnet werden. Der Brand breitete sich im Einsatzverlauf in der Zwischendecke des Anbaus aus. Weitere Teile der Wände und des Daches mussten zur Brandbekämpfung gewaltsam geöffnet werden. Die Löschmaßnahmen konnten ausschließlich von außen durchgeführt werden, da durch die Bauweise sowie die enorme Wärmeentwicklung akute Einsturzgefahr bestand.

Da sich in der Zwischendecke immer wieder Glutnester entzündeten, forderte der Einsatz einen hohen Kraft- und Personaleinsatz. Die Maßnahmen verhinderten das Übergreifen des Brandes auf die angrenzenden Wohngebäude. Nach etwa drei Stunden konnte der Brand abschließend gelöscht und mit den Aufräumarbeiten begonnen werden.

Zwei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus eingeliefert.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit insgesamt 60 Einsatzkräften und 22 Fahrzeugen im Einsatz. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Angebranntes Essen löste um 12:11 Uhr einen Parallel-Einsatz aus. Die Polizei, die sich zufällig am Einsatzort befand, meldete eine Rauchentwicklung sowie einen ausgelösten Rauchmelder. Bei Eintreffen der Kräfte konnten die Polizeikräfte den Anwohner bereits aus der verrauchten Wohnung retten. Die Wohnung wurde durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr kontrolliert und entraucht. Im Einsatz waren 23 Einsatzkräfte der Löschzüge Bürrig, Rheindorf und Lützenkirchen der Freiwilligen Feuerwehr.

Original-Content von: Feuerwehr Leverkusen, übermittelt durch news aktuell


Ort aus dem Stadtführer: Rheindorf, Steinbüchel
Straßen aus dem Artikel: Steinbüchel

Kategorie: Feuerwehr
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.019

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Feuerwehr"

Weitere Meldungen