Exkursion zum Düsseldorfer Ständehaus: Katharina Fritsch am 28.4.2002

Kunstverein Museum Schloß Morsbroich e.V.

Archivmeldung aus dem Jahr 2002
Veröffentlicht: 23.03.2002 // Quelle: Morsbroich

Die nächste Exkursion des Kunstvereins führt die Teilnehmer nach Düsseldorf. Dort wird im nächsten Monat nach jahrelanger Renovierng im ehemaligen Landtagsgebäude das "Ständehaus" als Museum für die Kunst des 21. Jahrhunderts eröffnet. Das historische Gebäude in der Parkanlage am Kaiserteich, 1876-88 im Stil der italienischen Hochrenaissance als Amtsgebäude des Rheinischen Provinziallandtages und der Rheinischen Provinzialverwaltung errichtet, ist an sich schon einen Besuch wert. Nach dem Umbau seit 1998 zu einem repräsentativen Museum für die Kunstsammlung NRW bietet es Ausstellungsfläche auf 1620m2. Schmuckstück des Hauses wird zweifellos die Skulpturenpromenade unter der riesigen Glaskuppel im vierten Stock sein. Großzügige Offenheit soll gemäß der Planung internationalen Ausstellungen ansprechenden Raum geben. So wird die erste Sonderausstelung zur Eröffnung Skulpturen von Katharina Fritsch zeigen, die zuvor in einer großen "Jumbo-Show" (Kunstzeitung) in London zu sehen waren. Die Düsseldorfer Künstlerin hält sicherlich eine Sonderausstellung auf dem Feld der Plastik seit Veröffentlichung ihrer Arbeiten "Mausekönig" (1993) und "Museum" (Biennale 1995), besonders aber seit dem letzten Winter, in dem ihr als erster deutscher Künstlerin die Ehre einer Einzelausstellung im Londoner Tate Modern zukam.


Anschriften aus dem Artikel: Albert-Einstein-Str 58, Alte Landstr 129

Kategorie: Kultur
Bisherige Besucher auf dieser Seite: 2.062

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Morsbroich"

Weitere Meldungen