Ehemalige Zwangsarbeiter zu Gast


Archivmeldung aus dem Jahr 2001
Veröffentlicht: 23.07.2001 // Quelle: Stadtverwaltung

Im September erwartet die Stadt den Besuch von 21 Männern und Frauen, die während des Zweiten Weltkrieges Zwangsarbeit in Leverkusen leisten mussten. Die Menschen, überwiegend aus der Ukraine kommend, werden vom 3. bis 10. September zu Gast sein. Neben dem Besuch der ehemaligen Betriebsstätten stehen unter anderem Begegnungen mit Zeitzeugen auf dem Programm. Die ehemaligen Zwangsarbeiter – die meisten von ihnen sind heute mehr als 70 Jahre alt - wurden in der Industrie, der Landwirtschaft oder auch bei Privatpersonen eingesetzt.
Die Stadt Leverkusen wird zum ersten Mal einen solchen Besuch ehemaliger Zwangsarbeiter realisieren. Er gründet auf einem einvernehmlichen Beschluss des Ältestenrates vom 23. November 2000. Diesem Gremium gehören die Spitzen der vier Ratsfraktionen, die drei Bezirksvorsteher sowie Oberbürgermeister und Dezernenten an.


Anschriften aus dem Artikel: Alte Landstr 129, Albert-Einstein-Str 58

Bisherige Besucher auf dieser Seite: 1.273

Meldungen Blättern iMeldungen Blättern

Weitere Nachrichten der Quelle "Stadtverwaltung"

Weitere Meldungen