Stadtplan Leverkusen
20.10.2020 (Quelle: Bayer Giants)
<< ErlebnismuseenTag in der EnergieStadt   Leverkusener Hotels im August nur zu 23% ausgelastet >>

Zweite Herren der Giants verliert im Ruhrgebiet


Die Herren ll des TSV Bayer 04 Leverkusen hat am 4. Spieltag in der 1. Regionalliga West verloren. Trainer Karsten Schul und seine Mannschaft verloren bei Citybasket Recklinghausen verdient mit 58:78 (27:35).

Schon in den ersten Spielminuten wurde den Rheinländer deutlich, dass es bei den Citybaskets verdammt schwer werden würde zu gewinnen. Heim-Trainer Johannes Hülsmann hatte sein Team gut auf die Spielweise der „jungen Wilden“ aus Leverkusen eingestellt. BAYER hatte große Probleme sich offene Würfe zu erarbeiten und haderte früh mit der eigenen Wurfquote. Stattdessen gelang es Recklinghausen schnell eine Führung zu erarbeiten. Zwischenzeitlich lagen die Farbenstädter gar mit 8:20 zurück, bevor man zumindest das Viertel mit einem einstelligen Rückstand (11:20) beenden konnte.

Im zweiten Durchgang agierten die GIANTS ll engagierter in der Verteidigung und Recklinghausen brauchte einige Zeit um sich auf diese einzustellen. Coach Schul hatte seine Jungs in der zweiminütigen Viertelpause gut auf den Gastgeber eingestellt, doch in der Offensive wurde es nicht wirklich besser. Immerhin: Mit 16:15 ging der Abschnitt an BAYER. Der Halbzeitstand von 35:27 aus Sicht der Citybaskets ging in Ordnung.

Nach der Pause änderte sich allerdings nicht mehr viel am Spielverlauf. BAYER kämpfte mit dem eigenen Foultrouble (Nico Funk und Justin Gnad kamen auf insgesamt 20 Minuten Spielzeit, bevor sie das Feld mit jeweils fünf Fouls verließen) und auch die Wurfquote aus dem Feld wollte einfach nicht besser werden. Recklinghausen nutzte die Schwächen des TSV gnadenlos aus und errang am Ende, trotz der aufopferungsvollen Spielweise der „YOUNG GIANTS“, einen deutlichen 78:58-Sieg.

„Die zwanzig Punkte Niederlage sieht auf dem Papier viel schlimmer aus als sie tatsächlich war“, sagte BAYER-Trainer Karsten Schul nach der Begegnung „wir haben nicht schlecht gespielt, uns das Leben aber mit einfachen Fehlern selber schwer gemacht. Recklinghausen hat hochprozentig getroffen, viele offene Würfe erarbeitet und vor allem unsere Unzulänglichkeiten konsequent ausgenutzt. Ich muss meiner Mannschaft zu Gute halten, dass sie nie aufgegeben hat und bis zum Schluss versucht hat, die Partie zu drehen.“ Eine Kuriosität gab es aber dennoch aus Sicht der Leverkusener: Die „Roten“ errangen 20 Offensiv-Rebounds – ein Wert von absolutem Seltenheitscharakter, vor allem wenn das eigene Team am Ende verliert!

Bereits am Freitag, 23.10.2020 um 20 Uhr steht für den TSV Bayer 04 Leverkusen ll das nächste Spiel an. Dann empfangen die Mannen vom Rhein die Hertener Löwen in der Ostermann-Arena. Zuschauer sind (Stand: 20.10.2020) nicht gestattet!

Scoring TSV Bayer 04 Leverkusen ll: Daniel Merkens (16 Punkte), Felix Marcus (9), Sören Queck (8), Benjamin Nick (7), Jonas Ebach (4), Marcel Sagemüller (4), Thomas Fankhauser (4), Justin Gnad (3), Nico Funk (2), Simon Mueller-Landsvik (1) und Simon Obi.



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
27.10.2020: Trotz Niederlage: Die Richtung stimmt!

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 27.10.2020 11:58 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter