Stadtplan Leverkusen
22.06.2018 (Quelle: Internet Initiative)
<< Aktuelle Baustellenübersicht   Tag der offenen Tür bei den Imkern >>

Axel Voss erneut nominiert


Der bisherige Europaabgeordnete Axel Voss wurde am Abend im Forum erneut vom CDU-Bezirk Mittelrhein (Leverkusen und Vororte Köln, Bonn, Rhein-Kreis-Erft und Rhein-Sieg-Kreis) als Abgeordneter für die nächstjährige Wahl mit großer Mehrheit der gut 60 Delegierten nominiert. Da es bei der Europawahl keine Direktkandidaten gibt, ist die Reihung auf der Landesliste entscheidend, die im Herbst festgelegt wird.
Huckepack-Kandidat für Voss soll Hans Schnäpp aus dem Rhein-Erft-Kreis werden.
Zu Beginn der Veranstaltung referierte der jetzige Landes-Innenminister und ehemalige Europaabgeordnete Herbert Reul zum Thema "Europäische Einflüsse auf die innere Sicherheit".
Nichtdelegierte Parteimitglieder waren genauso wenig wie die Presse zu der Versammlung zugelassen.

Am 04.07 meldete sich auch die CDU Mittelrhein (Vorsitzender Axel Voss) folgendermaßen zu Wort:
Bezirksparteitag nominiert Axel Voss mit 98,3% für die Europawahl 2019

Die Delegierten der CDU im Bezirksverband Mittelrhein haben den Europaabgeordneten und CDU-Bezirksvorsitzenden Axel Voss erneut und mit einem starken Votum zum Kandidaten für die Europawahl 2019 gewählt. Damit folgten sie unter anderem dem Vorschlag der Kreisvorstände der CDU Bonn und der CDU Rhein-Sieg.

Zum Auftakt stimmte der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul die Delegierten mit einem engagierten Vortrag zur aktuellen innenpolitischen Lage in Nordrhein-Westfalen und Deutschland ein. Er führte auch die Notwendigkeit eines neuen Polizeigesetzes für NRW aus: "Unsere Polizei muss der gegenwärtigen terroristischen Gefahr mit klugen und zeitgemäßen Regelungen entgegentreten können, das Sicherheitspaket wird mit Augenmaß geschnürt.“

In seiner kämpferischen, aber passagenweise auch nachdenklichen Rede hat er unter anderem betont, dass Europa von einzigartigem Wert sei und den Menschen ein konkretes Anliegen bleiben müsse.

Voss, der rechtspolitischer Sprecher seiner Fraktion der EVP ist, benannte die derzeitigen Schwerpunktthemen für ganz Europa: Flüchtlingszuwanderung als eine zentrale Herausforderung, damit zusammenhängend eine katastrophale und unmenschliche Bürgerkriegssituation in Syrien und den Brexit, der und vor allem dessen Folgen uns noch jahrelang beschäftigten werden, sowie den unberechenbaren US-Präsident Trump. „Europa und die EU werden alle diese Probleme nicht mal eben lösen können und wir sind uns ja auch innerhalb der EU nicht bei jedem Punkt einig, wie Lösungsrichtungen überhaupt aussehen könnten“, so Voss.

Und er stellte fest, dass die USA, Russland und auch China im weltpolitischen Konzert einzelne EU-Staaten nur sehr begrenzt bis gar nicht wahrnehmen und in sicherheitspolitischen Fragen überhaupt nicht. Daher könne man dieser Situation nur gemeinsam und geschlossen begegnen.

Neben einigen wichtigen digitalen Themen ging Voss auf den besseren Schutz der Außengrenzen als gesamteuropäische Aufgabe ein. Die EU-Kommission rechne mit 887 Millionen Menschen, die bis 2025 die EU-Außengrenze passieren werden.


2 Bilder, die sich auf Axel Voss erneut nominiert beziehen:
22.06.2018: Herbert Reul
22.06.2018: Schnäpp, Reul, Scholz und Voss

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 04.07.2018 13:51 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter